Game Of Thrones: Seht den Trailer zur finalen Staffel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Haltet euch fest: Es gibt einen ersten Ausblick auf die achte und leider Gottes finale Staffel von „Game of Thrones“. Der produzierende US-Sender HBO hat kürzlich einen rund zwei Miunten langen Trailer im Internet veröffentlicht (siehe unten). Darin deuten sich mitunter neue Handlungsstränge an. Der Starttermin für die neuen Folgen ist – zumindest in den Vereinigten Staaten von Amerika – der 14. April. Einen Tag später soll die erste Folge dann auch beim Pay-TV-Sender Sky zu sehen sein.

Der Trailer vermittelt auf jeden Fall einen düsteren und epischen Eindruck. Die von Maisie Williams porträtierte Arya Stark huscht panisch durch dunkle Gänge uns sagt: „Ich kenne den Tod, er hat viele Gesichter.“ Über Sansa Stark (Sophie Turner) rauschen gewaltige, vermutlich von Unheil kündenden Drachen. Und Streitmächte bringen sich in Stellung, um gewappnet zu sein für eine sich ankündigende Schlacht gegen eine Armee der Untoten. Letztere scheint unvermeidlich, wie der von Schauspieler Kit Harington dargestellte Jon Schnee im Trailer beschwört: „Sie kommen. Unser Feind stoppt nicht, wird nicht müde, hat keine Angst.“

Achtung, Spoiler!

Außerdem überführt Euron Graufreud die Goldene Kompanie aus Essos mit seiner Schiffsarmada nach Westeros. Der Trailer klärt darüber hinaus eine offene Frage, über die viele Fans grübelten: Haben Tormund Riesentod und Beric Dondarrion den Durchbruch der Mauer durch den untoten Drachen Viserion mit dem Nachtkönig auf seinem Rücken überlebt? Ja. Des Weiteren tauchen auch bekannte Charaktere wie Daenerys Targaryen, Tyrion und Cersei Lannister sowie Jon Snow auf.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
‘Silent Hill 2’-Remake sorgt für Fan-Sorgen

Die Enthüllung des neuen Veröffentlichungstermins und des Gameplaytrailers des ‘Silent Hill 2’-Remakes stößt bei vielen Fans auf Unmut. Insbesondere die Charaktermodelle von Angela und Maria sind Grund zur Kritik. Das Bloober Team hat die schwierige Aufgabe, einen Klassiker des Horror-Genres neu zu gestalten. Und es scheint, als hätten sie dabei die Erwartungen vieler bisher nicht erfüllt. Mit den neuesten Infos aus der PlayStation State of Play und dem Material aus einer Gameplay-Demo wurde die Diskussionen weiter angeheizt. Ein Blick auf die YouTube-Kommentare zum Trailer zeigt, dass Angelas neues Charaktermodell stark kritisiert wird. Viele schwärmen vom originalen Design auf der PS2…
Weiterlesen
Zur Startseite