Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gene Simmons (Kiss) hat kein Verständnis für Ungeimpfte

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das 72-jährige Kiss-Mitglied Gene Simmons diskutiert in einem aktuellen Interview bei TalkShopLive seine Ansichten über Impfgegnerinnen und -gegner während der Coronapandemie. Ursache für das aufkommende Thema ist der Rückblick auf die diesjährige Kiss Kruise, die Ende Oktober bis Anfang November 2021 stattfand. Simmons kommentiert: „Es war eine wirklich großartige Zeit. Leider konnten viele unserer europäischen Freunde und viele andere – ich ziehe ‚Freunde‘ dem Begriff ‚Fans‘ vor, weil wir wirklich zu einer Familie geworden sind – nicht so einfach auf die Kreuzfahrt mitkommen, weil man geimpft sein musste.“

Gene Simmons für mehr soziale Solidarität

Nach diesem Aufhänger macht der Musiker seine Haltung bezüglich der verbreiteten Impfskepsis unmissverständlich deutlich. „Deine politischen Überzeugungen sind mir völlig egal“, beginnt er. „Aber du kannst natürlich niemanden anstecken, nur weil du glaubst, Rechte zu haben, die illusorisch sind. Du hast nicht das Recht, bei Rot über die Ampel zu fahren, sondern die Regierung hat das Recht, dir zu sagen, dass du anhalten sollst. (…) Wenn dir jemand sagt, dass du in einem Gebäude nicht rauchen darfst, dann darfst du auch nicht rauchen. Und das nicht, weil dir jemand deine Rechte nehmen will, sondern weil wir anderen es hassen. Wir wollen deinen Rauch nicht riechen. Ich will mich nicht mit deiner Krankheit anstecken. Ich will mein Leben nicht riskieren, nur weil du über eine rote Ampel fahren willst.

Diese ganze Idee, diese wahnhafte, böse Vorstellung, dass man tun kann, was man will, und der Rest der Welt sei verdammt, ist wirklich schrecklich. Man muss diese Leute identifizieren und sie an die Öffentlichkeit bringen, damit man weiß, wer sie sind. Erkenne deine Freunde daran, wie sehr sie sich um dich sorgen“, fügt Simmons hinzu. „Das gilt auch für COVID. Wenn du bereit bist, ungeimpft unter uns zu wandeln, bist du ein Feind.“

„Die Politik ist der Feind“

Auch in der Kritik an Verschwörungstheoretikerinnen und -theoretikern sowie Wissenschaftsgegnerinnen und -gegnern hält sich der Kiss-Basser nicht zurück. „Für diejenigen, die nicht glauben, dass dies alles real ist: Über fünf Millionen Menschen sind an COVID gestorben. Ich weiß, es gibt Leute von der Flat Earth Society, die an alles Mögliche glauben und sagen, sie seien gestorben, weil sie fett waren oder weil sie geraucht haben. Nein, Bitch – sie starben, weil sie COVID bekamen. Und es gibt immer noch eine Menge Leute, die das nicht glauben. Man muss herausfinden, wer diese Leute sind.“

Zusätzlich beklagt Simmons die Politisierung des Coronavirus‘ und die negativen Effekte, die es vermeintlich auf links- und rechtsextreme politische Lager ausübt. „Die extreme Linke und die extreme Rechte sind beide böse; beide verbreiten allen möglichen Unsinn. Ich mag weder das eine noch das andere. Die Politik ist der Feind. Humanismus und Menschlichkeit sind das, worum wir uns alle kümmern sollten. Liebe deinen Nächsten wie dich selbst.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Videos der Woche vom 19.11. mit Lord Of The Lost, Ignite, Annihilator u.a.

Wir haben für euch die neuen Metal- und Rock-Videos der Woche zusammengesammelt. Hier kommt der Überblick! Lord Of The Lost präsentieren ein Weihnachtskrimi-Musikvideo zu ‘My Constellation’ (aus dem Album JUDAS) in Zusammenarbeit mit Dr. Mark Benecke, Scarlet Dorn, Unzucht, Swiss und weiteren prominenten Gästen. Shun veröffentlichen ‘Dreaming In Color’– Dream und Indie Pop mit Post Punk-Einfluss! Annihilator hauen das offizielle Musikvideo zu dem Alexi Laiho-Feature ‘Downright Dominate’ raus. Der Song wird auf der Neuauflage von METAL (METAL II, VÖ: 18. Februar 2022) zu hören sein. Fixations erste Single ‘Stay Awake’ samt Musikvdeo zum 2022 erscheinenden Debütalbum: Celeste liefern einen ersten…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €