Toggle menu

Metal Hammer

Search

Gene Simmons sieht Geldverdienen als „olympischen Sport“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss-Bassist und -Sänger Gene Simmons schwimmt bekanntlich im Geld. Im Lockdown hat der 72-Jährige obendrein mit dem Malen angefangen — und verkauft seine Gemälde nun für bis zu 250.000 Dollar (215.000 Euro). Dies veranlasste das People-Magazin zu der Frage, ob er wegen des Geldes mit dem Malen angefangen habe.

Wettstreit

Darauf antwortete Gene Simmons: „Nein, ich habe Geld. Es ist interessant. Für mich ist Geld zu dem geworden, was Champions bei den Olympischen Spielen machen. Sie wollen sich immer weiter verbessern, weil sie wollen, dass die Juroren höhere Nummern hochhalten.“ Mit etwas wegen des Geldes anzufangen, tue man, wenn man nicht genug Essen im Bauch hast. Da wolle man sich einfach nur ernähren, das sei eine andere Sache. „Sobald du genug [Geld] hast, ein Dach über dem Kopf und Essen im Bauch und so weiter, geht es darum, wie viel besser kann ich dies machen? Wie viel mehr kann ich das machen? Mehr wie ein Wettbewerb. Es ist anders.“

Summa summarum könnte man also sagen: Gene Simmons betreibt das Geldscheffeln wie eine olympische Disziplin. Ohne Frage ist er ziemlich gut darin. Erst kürzlich hat er ein Luxus-Anwesen in der noblen Gegend von Beverly Hills für 16 Millionen Dollar (13,8 Millionen Euro) verkauft. Nun hat der Schminke-Rocker ein weiteres Haus zum Verkauf aufgelistet. Für seine bescheidene Bude in Las Vegas ruft der Kiss-Musiker schmale 14,95 Millionen Dollar (12,9 Millionen Euro) auf. Am 21. Oktober hat der US-Amerikaner ungefähr 50 seiner Gemälde in einer Galerie in Las Vegas präsentiert.

🛒  KISS-KAFFEETASSE MIT UNTERSETZTER JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Jay Weinberg präsentiert neue Maske

Slipknot bereiten zurzeit alles darauf vor, ihr neues Studioalbum zu veröffentlichen. Mit allem, was dazugehört, versteht sich. Kürzlich stellten die Alternative-Metaller ihre neue Single ‘The Chapeltown Rag’ vor. Zuvor zeigte sich Frontmann Corey Taylor schon in seiner frischen Maske. Band-Kollege und Schlagzeuger Jay Weinberg zieht in diesem Punkt nun nach. Unten könnt ihr das schaurige Teil sehen, das so angestrahlt wie auf dem Foto noch alptraumhafter rüberkommt. Absolute Hingabe Darüber hinaus war Jay Weinberg bei "Full Metal Jackie" zu Gast. Dabei kam die Sprache auch unweigerlich auf den Tod des ursprünglichen Slipknot-Drummers Joey Jordison, der am 26. Juli 2021 aus…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €