Toggle menu

Metal Hammer

Search
Kiss - Exklusive Vinyl-Single in 07/19

Gestorbene Helden: Die Toten 2016

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nick Menza

Nick Menza (Ex-Megadeth)
Nick Menza (Ex-Megadeth)

Im Mai verstarb der ehemalige Megadeth-Schlagzeuger Nick Menza an den Folgen eines Herzinfarktes, den er kurz zuvor auf der Bühne bei einer Show seiner Band OHM erlitten hatte. Menza, der unter anderem auf RUST IN PEACE und COUNTDOWN TO EXTINCTION für Megadeth trommelte, wurde 51 Jahre alt.

David Bowie

Ein herber Verlust für die gesamte, popkulturelle Sphäre: Am 10. Januar 2016 erlag der legendäre Musiker David Bowie einem schweren Krebsleiden. Kurz zuvor hatte er das Album BLACK STAR veröffentlicht, in dessen Musikvideos der von der Krankheit gezeichnete Bowie auch seinen Tod als Kunstwerk inszenierte. Bowie, der seinen kommerziellen Durchbruch mit THE RISE AND FALL OF ZIGGY STARDUST AND THE SPIDERS FROM MARS erlebte, wurde 69 Jahre alt.

Tom Searle

Im Alter von nur 28 Jahren verstarb am 22. August der Architects-Kreativkopf und -Gitarrist Tom Searle an Krebs. Trotz seiner schweren Erkrankung war der Musiker noch im Juni auf Tour gegangen, sein Zustand hatte sich kurz darauf rapide verschlechtert. Seine Band, die er als Teenager mit seinem Bruder Dan gründete, zeigte sich vom Tod ihres kreativen Zentrums schwer getroffen. Dennoch setzten Architects ihre Tour aber entgegen jeder Erwartungen fort – auch um ihrem verstorbenen Gitarristen die letzte Ehre zu erweisen.

Hagen Liebing

Hagen Liebing auf dem Cover seines Buches: The Incredible Hagen: Meine Jahre mit 'Die Ärzte'
Hagen Liebing auf dem Cover seines Buches: The Incredible Hagen: Meine Jahre mit ‚Die Ärzte‘

Im September verstarb der Berliner Musikjournalist und ehemalige Ärzte-Bassist „The Incredible“ Hagen Liebing im Alter von nur 55 Jahren nach kurzer, schwerer Krankheit. Liebing griff von 1986 bis 1988 als Live- und Session-Bassist für die Berliner Punk-Institution in die Saiten, war aber nie offizielles, festes Mitglieder der Band. Teil der Reunion 1993 war Liebing nicht mehr, sondern strebte stattdessen eine Karriere als Journalist an. Zuletzt war er für das Stadtmagazin Tip als leitender Musikredakteur tätig.

Jimmy Bain

Der ehemalige Dio- und Rainbow-Bassist Jimmy Bain verstarb am 24. Januar im Alter von 68 Jahren. Zum Zeitpunkt seines Todes war Bain Bassist bei dem Dio-Tribute-Projekt Last In Line, das aus den Original-Mitgliedern der Dio-Band besteht.

Wolfgang „Wölli“ Rohde

Der ehemalige Schlagzeuger der Toten Hosen verstarb am 25. April im Alter von 66 Jahren. Er erlag einer schweren Krebserkrankung, die bereits 2014 diagnostiziert worden war. Rohde saß von 1986 bis 1999 hinter den Kesseln der Düsseldorfer Punk-Institution und aufgrund von chronischen Rückenproblemen von seiner Position zurückgetreten. Bis zu seinem Tod war Rohde offizielles Mitglied der Band.

Greg Lake

Anfang Dezember verstarb der King Crimson und Emerson, Lake & Palmer – Musiker im Alter von 69 Jahren an einem Krebsleiden. Bekannt wurde der Produzent, Multiinstrumentalist und Sänger unter anderem mit seinem Hit ‘Lucky Man’.

Leonard Haze

Der Ex-Schlagzeuger und Gründungsmitglied der Bay-Area-Rocker Y&T verstarb im September im Alter von 61 Jahren. Der Musiker litt seit Jahren unter einer obstruktiven Lungenerkrankung, die das Atmen erheblich erschwerte, dennoch spielte der Drummer unter Zuhilfenahme eines Sauerstoffgerätes weiterhin vereinzelte Konzerte.

Sandy Pearlman

Sandy Pearlman
Sandy Pearlman

Der legendäre Produzent Sandy Pearlman starb im Juli im Alter von 72 Jahren an den Spätfolgen eines Schlaganfalls. Er war in den 70er Jahren maßgeblich an der Gründung von Blue Öyster Cult beteiligt und produzierte vier Studio- und Live-Alben der Band, darunter (DON’T FEAR) THE REAPER. Pearlman war zudem von 1979 – 1983 Manager von Black Sabbath.

Brandon Ferell

Ende Mai verstarb der ehemalige Municipal Waste-Schlagzeuger Schlagzeuger Brandon Ferrell. Von 2002 bis 2004 war der Drummer bei Municipal Waste, auch bei Career Suicide und Government Warning spielte Ferell Schlagzeug.

Adam Sagan

Adam Sagan, 2013
Adam Sagan, 2013

Der ehemalige Circle II Circle- und White Empress- Schlagzeuger Adam Sagan erlag Anfang Dezember einem Krebsleiden. Der Musiker wurde nur 36 Jahre alt.

Micky Fitz

Der Frontmann der Oi!-Punk-Pioniere The Business verstab am 1.Dezember an Lymphdrüsenkrebs, der dem Musiker 2015 diagnostiziert worden war. Der Sänger wurde 60 Jahre alt.

Piotr Grudzinski

Im Februar verstarb der Gitarrist der polnischen Progressive-Rocker Riverside im Alter von 40 Jahren. Der Musiker war auf allen Alben der Band vertreten.

Bill Baumgardner

Im Oktober verstarb der Schlagzeuger der US-Sludge-Formationen Lord Mantis und Indian. Der Musiker wurde nur 35 Jahre alt.

John Byrd

Der ehemalige Gitarrist der US-Deathcore-Formation King Conquer verstarb im April an einer Drogen-Überdosis.

Screenshot: GoFundMe.com/2bmjd4c
Youtube.com Screenshot
Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
20 Rock- und Metal-Filme, die du gesehen haben musst

Metallica erweitern mit ‘Metallica Through The Never’ die Metal-Film-Welt um ein 3D-Spektakel. Am 12.09.2013 findet die Deutschland-Premiere in Berlin statt. Zu diesem Anlass gruben wir in unserem VHS- und DVD-Archiv nach Filmen, die sich mit Rock, Metal und dem Rockstar-Dasein beschäftigen. In der Galerie oben findet ihr 20 der besten und sehenswertesten Filme, die die Redaktion beim Film-Brainstorming für euch zusammengetragen hat. Einige Trailer zu den 20 Rock- und Metal-FIlmen, die ihr gesehen haben solltet, findet ihr unten! Fehlt euch etwas? Sagt es uns in den Kommentaren, auf  Facebook, Google+ oder Twitter! Übrigens: Metallica besuchen einen Tag nach der Premiere ihres…
Weiterlesen
Zur Startseite