Toggle menu

Metal Hammer

Search

Studien belegen: Gitarristen wirken auf Frauen attraktiver

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der Verdacht existiert schon seit Anbeginn der Gitarrenmusik, nun wollen Forscher ihn bestätigt haben: Männer mit Gitarren wirken auf Frauen attraktiver.

Wie Guitar World berichtet, wurden im Rahmen einer neuen Studie der französischen Universite de Bretagne-Sud 300 Frauen im Alter von 18 – 22 Jahren von einem 20-jährigen Mann auf der Straße angesprochen und nach ihren Telefonnummern gefragt.

In einem Drittel der Fälle trug der Proband dabei eine Gitarre mit sich herum, bei den nächsten 100 weiblichen Befragten hatte er keine weiteren Utensilien bei sich und im letzten Drittel hatte er eine Sporttasche dabei.

Das Ergebnis: Mit Gitarre konnte der Mann von 31% der Frauen die Telefonnummer ergattern, lediglich 14% rückten die Nummer raus, als er gar nichts dabei hatte und abgeschlagene 9% der Frauen sprangen auf die Sporttasche an.

In Israel wurde 2012 eine ähnliche Studie durchgeführt. Dort wurden 100 Single-Frauen über Facebook Freundschaftsanfragen eines Mannes gestellt, der auf seinem Profilbild einmal eine Gitarre in den Händen hält und bei der anderen Hälfte der Befragten, versucht ohne das Instrument zu überzeugen.

Ähnliches Ergebnis: Nur 5 von 50 Frauen nahmen die Anfrage mit dem Normalo-Bild an und immerhin 14 von 50 Befragten bestätigten die Anfrage des vermeintlichen Gitarristen.

Über den wissenschaftlichen Anspruch und die Aussagekraft der Resultate lässt sich in beiden Fällen sicherlich streiten, trotzdem scheint an dem Phänomen des sexy Gitarristen durchaus etwas dran zu sein.

Was haltet ihr von den beiden Studien? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

 

Weitere Highlights

Anzeige

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Anzeige

teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Heavy Metal schafft positive Gefühle

Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen über die Geschehnisse in Dayton und der damit in Verbindung gebrachten Metal-Szene (The Acacia Strain äußerten sich mehrfach dazu, unter anderem hier ein Tweet von Sänger Vincent Bennett) ist diese Studie ein Segen. Gut, solcherlei wissenschaftliche Erkenntnisberichte sind natürlich immer mit Vorsicht zu genießen und eher Interpretationen denn Fakten. Aber ein Funke Wahrheit steckt doch immer darin. Die aktuelle Studie eines Dozenten der Cardiff Metropolitan University besagt, dass Metal-Fans durch das Hören ihrer Musik besser mit unangenehmen Situationen und Erlebnissen klarkommen und diese bewältigen können. Dass jener Dozent selbst Metal-Fan ist, macht die Studioe…
Weiterlesen
Zur Startseite