Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Ghost: Das sind die erfolgreichsten Songs der Schweden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

2006 gründete sich die schwedische Heavy-Metal-Band Ghost. Es dauerte ganze drei Jahre, bis sie ihre ersten Lieder veröffentlichte. 2010 folgte dann ihr Debütalbum OPUS EPONYMOUS. Seitdem bauten sie sich selbst einen wahren Band-Mythos auf. Ihre Lieder weisen oft satanistische Texte auf, ihre Alben-Cover sind häufig Referenzen berühmter Filme und die ganze Band (bis auf Sänger Tobias Forge) tritt bis heute namenlos auf. Die einzelnen Bandmitglieder werden nur mit „A Nameless Ghoul“ angegeben.

Durch die schwarze Maskierung der Musiker und die Priester-ähnliche Verkleidung von Tobias Forge erwecken ihre Konzerte oft den Anschein okkulter, dunkler Rituale. Wir werfen einen Blick auf die kommerziell erfolgreichsten Songs der Band. Hierbei haben wir uns an den jeweiligen Chartplatzierungen orientiert.

Ghost: Das sind die erfolgreichsten Songs

He Is (2015)

2015 veröffentlichte Ghost ihr drittes Studioalbum MELIORA. Darauf enthalten war unter anderem  ‘He Is’. Obwohl der Song nie als offizielle Single erschien, erreichte er in Schweden Platz 64 der Charts und hielt sich sechs Wochen lang. Sowohl das Album als auch der Song wurden daraufhin im Heimatland der Band mit Platin ausgezeichnet.

„Meliora“ jetzt auf Amazon.de bestellen

Mary On A Cross (2019)

Am 13. September 2019 veröffentlichte die schwedische Heavy-Metal-Band die Single SEVEN INCHES OF SATANIC PANIC. Zu hören waren auf dem Release lediglich zwei Tracks. Bei einem von den beiden handelt es sich um den Song ‘Mary On A Cross’. In den Billboard-Charts der USA erreichte der Song Platz 29 im Bereich „Rock Songs”.

„Seven Inches Of Satanic Panic“ jetzt auf Amazon.de bestellen


teilen
twittern
mailen
teilen
Die Metal-Alben der Woche vom 24.07. mit Primal Fear, Night In Gales, The Acacia Strain u.a.

Night In Gales Für all diejenigen, die während der Frühphase der Band alles verschlungen haben, was sich in dieser Stilrichtung aufgetan hat, ist das Album eine herrliche Zeitreise von damals bis ins Hier und Jetzt. Klassische Melo-Death-Hymnen zum Niederknien, aber auch... (hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=EXE42_BQSeQ The Acacia Strain Auch Album Nummer zehn ist im Herzen fest im Deathcore verankert, hat aber zugleich auch einen sehr kräftigen Doom-Einschlag. Die Mischung ist The Acacia Strain dieses Mal jedoch nicht ganz so gut gelungen. (Hier weiterlesen) https://www.youtube.com/watch?v=Hc8VU4O-ajE Gaerea Stilistisch passen Gaerea hervorragend ins zeitgenössische Epizentrum der schwarzen Hipness zwischen Bands wie Mgła oder Blaze…
Weiterlesen
Zur Startseite