Guns N‘ Roses-Produzent Manny Charlton ist tot

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Manny Charlton, Gründungsmitglied der schottischen Hard Rock-Band Nazareth, ist kürzlich im Alter von 80 Jahren gestorben. Den Tod des Gitarristen bestätigte sein Enkel Jamie Charlton, der ein Foto von sich und seinem Großvater via Social Media teilte und es mit „RIP Grandad“ betitelte.

Charlton ist berühmt für die Gitarren-Riffs, die Nazareth in den Siebziger Jahren zu Ruhm und Ehre verhalfen. Er spielte, produzierte und schrieb die meisten ihrer größten Hits, darunter ‘Broken Down Angel’, ‘Bad Bad Boy’, ‘Hair Of The Dog’ und zahllose andere. Ganz zu schweigen von der Produktion der prototypischen Rock-Ballade ‘Love Hurts’, die 1975 weltweit ein Top-10-Hit war und sich beispiellose 60 Wochen in den norwegischen Charts hielt.

Zusammenarbeit mit Guns N‘ Roses

Charlton wurde außerdem große Wertschätzung zuteil, nachdem er im Jahr 1987 das einschlägige Guns N‘ Roses-Album APPETITE FOR DESTRUCTION produziert hatte. 1986 hatte er mit der Band in den Sound City Studios an einer Handvoll Demos für die Vorproduktion der Platte gearbeitet, bevor er nach Europa zurückkehrte, um mit Nazareth aufzunehmen. Diese Demos enthielten einige Klassiker. Auch Cover-Versionen von ‘Heartbreak Hotel’ von Elvis Presley und ‘Jumpin‘ Jack Flash’ von den Rolling Stones. Charlton wurde später durch den Produzenten Mike Clink ersetzt. Doch seine Versionen der Guns N‘ Roses-Klassiker finden sich auf der 2018 erschienenen Neuauflage von APPETITE FOR DESTRUCTION.

🛒  APPETITE FOR DESTRUCTION bei Amazon bestellen

Allen Freunden, Fans und Angehörigen von Manny Charlton sprechen wir unser Beileid aus. RIP.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ex-David Lee Roth-Keyboarder Brett Tuggle verstorben

Mit Brett Tuggle ist kürzlich ein vielbeschäftigter Live-Musiker verstorben. Der Keyboarder spielte unter anderem in der Band von Van Halen-Sänger David Lee Roth, von 1997 bis 2018 mit Fleetwood Mac sowie anschließend mit Lindsay Buckingham. Der US-Amerikaner kämpfte schon länger gegen Krebs und erlag letztlich am Sonntag, den 19. Juni 2022 Komplikationen in Verbindung mit der Krankheit. Billy Sheehan (Mr. Big, The Winery Dogs), mit dem Tuggle in der David Lee Roth-Band zusammen spielte, schrieb in den Sozialen Medien: Sprücheklopfer "Brett Tuggle war wahrlich die Geheimwaffe der Eat 'Em & Smile-Band und -Tour. Jeder, der ihm begegnete, liebte ihn. Er war…
Weiterlesen
Zur Startseite