Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Hanoi Rocks: Vince Neil hat sich nie entschuldigt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Verhältnis der beiden Bands Hanoi Rocks und Mötley Crüe ist seit Ende 1984 mehr als getrübt. Denn damals verursachte der angetrunkene, hinter dem Steuer sitzende Vince Neil einen Autounfall, bei dem Nicholas „Razzle“ Dingley starb und zwei weitere Insassen schwer verletzt wurden. Laut Hanoi Rocks-Gitarrist Andy McCoy hat sich Neil jedoch nie bei seiner Gruppe dafür entschuldigt.

Mangelnder Anstand

So gab der 59-jährige Finne, der gebürtig auf den Namen Antti Hulkko hört, im Interview mit „Artists On Record Starring ADIKA Live!“ zu Protokoll, dass er „niemals wenigstens eine Entschuldigung von diesem Mistkerl“ bekommen habe. „Du weißt, von wem ich rede. Ich werde hier keine Namen nennen. Warum sollte ich ihm öffentliche Aufmerksamkeit verschaffen? Pfeif auf ihn! Jedes Mal, wenn ich ihn sehe, rennt er davon. Denn er weiß, was ich machen würde. Aber das geht nur uns etwas an.“ Natürlich weiß jeder, dass er Vince Neil damit meint.

Erst vergangene Woche lästerte McCoy über Mötley Crüe, die bekanntlich 2015 eine Abschiedstournee gespielt und sich im Anschluss aufgelöst hatten. Doch 2019 gab die Formation ihre Wiedervereinigung bekannt. Im Zuge dessen kündigten Vince Neil, Drummer Tommy Lee, Gitarrist Mick Mars und Bassist Nikki Sixx an, mit Poison und Def Leppard auf große Konzertreise durch die Stadien der Vereinigten Staaten zu gehen. Wegen der Coronapandemie findet diese Tour erst jetzt statt. McCoy bezeichnete die Gruppe als „Schwindler“.

🛒  SHOUT AT THE DEVIL VON MÖTLEY CRÜE BEI AMAZON ORDERN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Tommy Lee weiß nicht, ob Mötley Crüe bald ein Album machen

Mötley Crüe haben kürzlich ihre neue Single ‘Dogs Of War’ (siehe Video unten) veröffentlicht. Im Interview in der australischen ‘Today’-Show zu dem Release sinnierte Schlagzeuger Tommy Lee darüber, ob die Band in der nächsten Zukunft noch ein vollwertiges Studioalbum nachlegt. Laut dem Trommler sehen die Glam-Metaller hierfür jedoch nicht wirklich Bedarf. Die Zukunft ist jetzt "Wir haben drei Lieder aufgenommen -- und ‘Dogs Of War’ ist das erste davon", resümiert Tommy Lee. "Was ich von einem ganzen Longplyer in der nahen Zukunft halten soll, weiß ich nicht. Ich sage nicht, dass es nicht passiert. Aber Material zu schreiben und aufzunehmen,…
Weiterlesen
Zur Startseite