Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Musiker und ihre Instrumente

Slipknot: Dieses Equipment verwenden die Masken-Träger

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Slipknot standen auch einmal ganz am Anfang. MATE. FEED. KILL. REPEAT. heißt dieser Beginn. Ein Debüt, das damals keiner wollte, heute als Demo angesehen wird und bei nur 1.000 Exemplaren heiß begehrt und hart gehandelt wird. Heute gehören Slipknot zu den Größen der Szene und treten auch im kommenden Sommer auf zahlreichen Festivals auf und veröffentlichen auch in diesem Jahr ein neues Album. Bevor es dazu kommt, werfen wir einen Blick auf Slipknots Equipment.

Weitere Beiträge aus der Reihe:

Jim Root: Fender Jim Root Telecaster

„Keith Richards would“ kritzelte Gitarrist Jim Root auf den weißen Rücken seiner Telecaster. Slipknots Nummer Vier bezeichnet er selbst als seine Nummer Eins, verwendet sie live allerdings nicht so oft. Lieber hütet er sie, denn seit Jim Root sie besitzt, hat es die Telecaster auf jedes seither entstandene Album geschafft. Jim Root steht auf Schlichtheit, bricht mit der Gitarre den blutigen, detailreichen Stil der Band: Die Fender Telecaster hat nur einen Dreiwegschalter und einen Volume-Poti verbaut und verzichtet gleichzeitig auf einen Tone-Poti. Wenig zum Fummeln, der Sound soll einfach nach vorne hämmern.

Fender Jim Root Telecaster jetzt bei Amazon.de bestellen

Mick Thomson: Death by Audio Fuzz War

Gewaltsam, brachial, abartig. Lead-Gitarrist Mick Thomson gibt nichts auf schöne Fuzz-Effekte, möglichst absurd soll der Sound aus den Boxen dröhnen. Dabei hat das Pedal ziemlich feine Einstellungsmöglichkeiten, liefert von geringer Tonfärberei über satte Distortion alles. Thomson kitzelt aus dem handgefertigten Effekt brachiale, abgrundartige Töne. Und das bei nur drei Reglern. Mick Thomson ist übrigens die Nummer Sieben und hat sich diese identitätsstiftende Zahl sogar unter die Haut stechen lassen. Zur Erläuterung: Jedes der neun Slipknot-Mitglieder trägt eine Nummer, zu finden auf zugehörigem Instrument, verarbeitet im Bühnenoutfit oder eben sogar als Tattoo.


teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor hat sein Soloalbum aufgenommen

Corey Taylor hat es getan. Still und heimlich hat der Frontmann von Slipknot und Stone Sour sein groß und breit angekündigtes Soloalbum eingespielt. Verraten hat es der Sänger im Interview mit Halestorm-Frontfrau Lzzy Hale (Video siehe unten). Unterstützt haben ihn dabei Bassist Jason Christopher (Prong, ehemals Ministry), Schlagzeuger Dustin Schoenhofer (Walls Of Jericho) sowie die Gitarristen Christian Martucci (Stone Sour) und Zach Throne. "Direkt, als alles begonnen hat, sich zu beruhigen, habe ich im Geheimen mein erstes Soloalbum aufgenommen", offenbarte Corey Taylor. "Ich habe es mit der Band gemacht, mit der ich schon seit Jahren bei meinen Solo-Shows spiele, und einfach…
Weiterlesen
Zur Startseite