Toggle menu

Metal Hammer

Search

„Hitman 2“ offiziell angekündigt: Agent 47 geht wieder auf tödliche Jagd

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Noch vor der Spielemesse E3 hat Entwickler IO Interactive „Hitman 2“ angekündigt. Hierbei handelt es sich um den Nachfolger von „Hitman“, dem Quasi-Reboot der Spielreihe, welcher 2016 im Episodenformat veröffentlicht wurde. Das stoß anfangs bei vielen Spielern nicht gerade auf Gegenliebe, der Plan ging jedoch auf und „Hitman“ wurde auch regelmäßig um neue und kostenlose Inhalte erweitert.

Nichtsdestotrotz trennte sich Publisher Square Enix im Mai 2017 überraschend von dem dänischen Entwicklerstudio. Die Rechte an der „Hitman“-Marke liegen aber immer noch bei IO Interactive und seitdem arbeitet das Studio unabhängig. Für den Vertrieb von „Hitman 2“ konnte Warner Bros. Interactive Entertainment (WB Games) gewonnen werden. Hier findet ihr alle wichtigen Infos zu „Hitman 2“.

„Hitman 2“: Keine Episoden

Die gute Nachricht gleich vorweg: Das kontroverse Episodenformat wird sich mit „Hitman 2“ nicht wiederholen. Das Spiel wird also komplett und nicht häppchenweise erscheinen. Dies wurde von IO Interactive bereits bestätigt.

Ankündigungs-Trailer:

„Hitman 2“: Schauplätze und Handlung

Agent 47 reist wieder um die ganze Welt und wird viele verschiedene Länder und Schauplätze besuchen. Bisher ist allerdings nur Miami für „Hitman 2“ bestätigt. Hier wird es ein laufendes Motorsport-Rennen geben. Im Trailer (oben) sieht man unter anderem, wie Agent 47 einen der Wagen manipuliert und so einen tödlichen Unfall verursacht. Weitere Schauplätze wurden namentlich zwar noch nicht genannt, dafür aber umschrieben: So soll es sonnengetränkte Straßen und düstere Regenwälder als weitere Spielgebiete geben.

Spieler können in „Hitman 2“ natürlich auch wieder in unterschiedliche Verkleidungen schlüpfen
Spieler können in „Hitman 2“ natürlich auch wieder in unterschiedliche Verkleidungen schlüpfen

In „Hitman 2“ muss Agent 47 den schwer zu fassenden „Shadow Client“ jagen und seine Miliz ein für alle Mal auflösen. Doch auch seine Vergangenheit soll wieder eine große Rolle spielen und Auswirkungen auf den weiteren Spielverlauf haben. Davon abgesehen bietet „Hitman 2“ wieder das gewohnte Sandbox-Gameplay, welches aber noch umfang- und variantenreicher ausfallen soll als im Vorgänger. Die Spieler haben noch mehr Möglichkeiten und Freiheiten, um die jeweiligen Missionen zu bewältigen.

„Hitman 2“: Sniper Assassin

Erstmals wird es auch einen Koop-Modus in Form von Sniper Assassin geben. Das ist ein neue Funktion in „Hitman 2“, die losgelöst vom restlichen Spiel funktioniert. Hier müssen Spieler zusammenarbeiten, um ihre Ziele auszuschalten. Sniper Assassin kann aber selbstverständlich auch alleine gespielt werden. Wer „Hitman 2“ vorbestellt, bekommt sofortigen Zugriff auf Sniper Assassin und kann sofort mit diesem Modus loslegen.

Trailer:

„Hitman 2“: Release

„Hitman 2“ erscheint am 13. November 2018 für PS4, Xbox One und PC. IO Interactive hat versprochen, bis zur Veröffentlichung regelmäßig weitere Neuigkeiten und Infos zu veröffentlichen. Sicherlich wird es auf der diesjährigen Spielemesse E3 bereits neues Gameplay und mehr geben. Die E3 findet vom 12. bis zum 14. Juni 2018 in Los Angeles statt.

IO Interactive
teilen
twittern
mailen
teilen
„Call Of Duty: Black Ops 4“ im Test: Bekannte Kost und Recycling

Weiterlesen
Zur Startseite