Toggle menu

Metal Hammer

Search

„Battlefield V“: Alle Infos zum neuen Weltkriegs-Shooter

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

„Battlefield V“: Schauplatz

Spielte „Battlefield 1“ noch im Ersten Weltkrieg, so verschlägt es Spieler in „Battlefield V“ in den Zweiten Weltkrieg. EA und DICE wollen dieses Mal aber die eher unbekannten Schauplätze zeigen. Diese sind:

  • Norwegen
  • Frankreich
  • Rotterdam
  • Nordafrika

„Battlefield V“: Singeplayer-Modus

Anders als bei „Call Of Duty: Black Ops 4“ wird es in „Battlefield V“ einen Modus für Singleplayer geben. Dieser wird ähnlich wie in „Battlefield 1“ aufgebaut sein und wieder einzelne „War Stories“, erzählen. Gamer sollten sich allerdings nicht zu früh freuen: Denn zum einen hat EA noch keine richtigen Szenen aus dem Singleplayer-Modus gezeigt und zum anderen war die Einzelspieler-Kampagne in „Batllefield 1“ enttäuschend kurz: Im Schnitt brauchten Spieler nur um die sechs Stunden, um die Hauptstory durchzuspielen, geübte Gamer waren gar schon in vier Stunden mit der Kampagne durch.

Trailer

https://www.youtube.com/watch?v=fb1MR85XFOc&t=59s

„Battlefield V“: Koop-Modus

Neue ist erstmals ein Koop-Modus, bie dem bis zu vier Spieler gemeinsam eine Mission antreten können. Der Modus hört auf den Namen „Combine Arms“ und man muss hinter feindlichen Linien KI-Gegner ausschalten und Aufträge erfüllen. Am Ende eines Auftrags soll man sogar die Wahl haben, weitere Aufträge anzunehmen oder die Karte zu wechseln.

„Battlefield V“: Multiplayer

Das Herzstück von „Battlefield V“ ist zweifelsohne der Multiplayer-Modus, doch hier scheint DICE wieder auf Bewährtes zu setzen, statt innovativ zu werden. Lediglich ein neuer Spielmodus namens „Airborne“ wurde angekündigt. Nichtsdestotrotz wird es aber natürlich auch neue Mechaniken geben. So wird beispielsweise das Spotting-System von Grund auf überarbeitet, damit das Markieren von vielen Feinden auf einmal nicht mehr so leicht ist. Außerdem können nun auch alle Klassen gefallene Mitspieler wiederbeleben.

Und zu guter Letzt soll es auch mehr Personalisierungsoptionen geben: Neben der Wahl zwischen weiblichen und männlichen Charakteren, wird man auch Aussehen und Kleidung anpassen können. Aber auch Waffen und Fahrzeuge sollen sich den eigenen Vorlieben modifizieren lassen.

Live Reveal

https://www.youtube.com/watch?v=Yg5AOmEv6tQ

„Battlefield V“: Mikrotransaktionen, Lootboxen und DLC

Endlich mal gute Nachrichten: EA verabschiedet sich vom bisherigen Premium-Modell vergangener Titel und so wird es keinen Season Pass geben. Stattdessen wurden unter dem Titel „Tides Of War“ kostenlose Zusatz-Karten versprochen. Und auch Lootboxen und Mikrotranskationen wird es laut aktuellen Informationen wohl nicht geben. Dies bestätigte ein EA-Sprecher auf Nachfrage von „Polygon“.

„Battlefield V“: Verschiedene Editionen

Ingesamt wird es zwei verschiedene Versionen von „Battlefield V“ geben, Vorbesteller erhalten darüber hinaus weitere Boni. Neben der „Standard Edition“ lockt EA auch noch mit der „Deluxe Edition“. Diese bietet beispielsweise Spezialaufträge und 20 wöchentliche Objekte durch Luftversorgung. Einen Vergleich beider Versionen gibt es auf der offiziellen „Battlefield V“-Website:

„Battlefield V“: Release und Plattformen

Am 19. Oktober 2018 wird „Battlefield V“ für PS4, Xbox und PC erscheinen. Die PC-Version setzt den Spiele-Client Origin von EA zwingend voraus. Eine Demo wird es für alle Mitglieder von EA Access und Origin Access am 11. Oktober 2018 geben. Und wer die Deluxe-Version des Spiels hat, kann bereits am 16. Oktober zocken.

„Battlefield V“: Systemanforderungen

EA hat auch schon die minimalen Systemanforderungen für „Battlefield V“ veröffentlicht:

  • OS: Windows 7, Windows 8.1 und Windows 10
  • CPU: Core i5 6600K oder AMD FX-6350
  • RAM: 8 GB Arbeitsspeicher
  • GPU: AMD Radeon HD 7850 (2 GB) oder Nvidia GeForce GTX 660 (2 GByte)
  • HDD: 50 GByte freier Festplattenplatz
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen
E3: Das sind die besten Highlights der wichtigsten Spielemesse der Welt

In diesem Jahr findet vom 12. bis zum 14. Januar 2018 wieder die „Electronic Entertainment Expo“ statt. Die E3, wie die Messe in der Kurzform heißt, ist zweifelsohne die wichtigste Spielemesse der Welt und jedes Jahr stellen Branchengrößen wie Sony, Microsoft, Bethesda und EA neue Spiele vor. So natürlich auch in diesem Jahr. Bei der schieren Menge an Neuvorstellungen kann man allerdings schnell den Überblick verlieren. Wir haben deshalb hier die Highlights für euch zusammengefasst. Resident Evil 2 Bereits im August 2015 hat Capcom bestätigt, offiziell am Remake von „Resident Evil 2“ zu arbeiten. Seitdem hat man aber nie wieder…
Weiterlesen
Zur Startseite