Toggle menu

Metal Hammer

Search

Hört den gemeinsamen Track von Corey Taylor und Kid Bookie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Slipknot– und Stone Sour-Frontmann Corey Taylor hat bekanntlich einen recht breiten Musikgeschmack. Selbiger drückt sich nur in seiner metallischen und seiner rockigeren Band aus, der Sänger spielt zudem regelmäßig Solo-Akustik-Gigs. Offenbar kann der Gute auch Hiphop, wie eine frische Kollaboration mit dem britischen Rapper Kid Bookie beweist.

hydrograd von stone sour jetzt bei amazon kaufen!

Das Ergebnis haben die beiden nun auf die Welt losgelassen – weiter unten könnt ihr euch den Track reinziehen. Das Stück hört auf den Namen ‘Stuck In My Ways’; Corey Taylor ist ab 2 Minuten und 33 Sekunden zu hören.

Der Antrag nach der Schmeichelei

Zustande gekommen ist die Zusammenarbeit auf Initiative des Hiphoppers aus dem südöstlichen London, der den bürgerlichen Namen Tyronne Buddy-Lee Ike Hill trägt und mit PUBLISH THIS (2018) bisher ein Album draußen hat. Ende Januar machte Kid Bookie dem Slipknot-Sänger via Twitter Avancen. Zunächst schmierte er ihm Honig ums Maul, indem er Slipknot mit System Of A Down verglich: „‘Wait & Bleed’ ist so ikonisch wie ‘Chop Suey’“

Dann setzte Kid Bookie zur offiziellen Anfrage an. „Ich muss mit dir arbeiten, bevor wir beide diese Erde verlassen.“ Die Antwort von Corey Taylor folgte prompt: „Lass uns reden, mein Freund.“

Ein paar Tage später vermeldete der junge Engländer bereits Vollzug: „Menschen der Erde und darüber hinaus, ich und @CoreyTaylorRock haben bald sehr SEHR besonders Musik für euch. Das ist alles, habt einen guten Tag. S.I.M.W.R“ Die Buchstabenfolge am Ende steht – wie sich nun herausgestellt hat – für den Songtitel ‘Stuck In My Ways’.

Jetzt fragt sich natürlich: Kann der Song überhaupt was? METAL HAMMER findet: Geht so. Ist halt kein Metal. Doch immerhin stellt Corey Taylor unter Beweis, dass er über den Rock- und Metal-Tellerrand hinaus kreativ sein kann.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Original-Sänger will Chris Fehn nicht ersetzen

Nach dem Rausschmiss von Chris Fehn bei Slipknot wucherten im Netz die Spekulationen, wer den Perkussionisten wohl ersetzen würde. Offenbar schlug ein Fan via Twitter sogar vor, den Original-Sänger Anders Colsefni dafür zurück in die Band zu holen - und Corey Taylor soll darauf geantwortet haben: "Scheiße, ich würde das lieben!". Dem hat Colsefni nun eine Absage erteilt. So schreibt er auf Facebook: "Hallo gemeinsame Erdlinge, ich werde den unangenehmen Konversationen, die Slipknot bezüglich mir und der vermeldeten Vakanz in der Band haben mögen, eine Ende bereiten, indem ich sage: Ich werde NICHT wieder bei Slipknot einsteigen. Es ist sicherlich nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite