Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Impericon ‘Never Say Die!’: Blut auf dem Boden

von
teilen
twittern
mailen
teilen


(english version below)

Bei der Impericon Never Say Die!-Tour bleibt rein traditionell nichts heil. Auch 2013 sorgen Bands wie Emmure, Carnifex, I Killed The Prom Queen, Betraying The Martyrs, Hundreth, Northlane und Hand Of Mercy für Action im Pit und Blut auf dem Boden.

>>> Impericon Never Say Die!-Tourdaten 2013

Im exklusiven Tourtagebuch verrät Carnifex-Bassist Fred Calderon, was hinter den Kulissen und auf der Bühne der Impericon Never Say Die!-Tour abgeht. Fotos dazu findet ihr oben in der Galerie.

Impericon Never Say Day!-Tourtagebuch: Teil 1

Fred Calderon / Carnifex

Wir zählen den fünften Tag der Tour und besuchen heute das gute, alte London. Die letzten vier Shows waren wirklich großartig, zwei davon in Deutschland und zwei im Vereinigten Königreich. Alle waren wirklich super, mit Horden von Kids, die jede Band mit Energie überschütteten.

Es hat Spaß gemacht, die ganzen Leute zu sehen und zu hören, wie toll sie unser neues Album finden und sie später dabei zu sehen, wie sie sich nach vorn zur Bühne tragen lassen um dann Stagediving zu machen. London wird da keine Ausnahme sein und ich freue mich darauf, unseren neuen Song heute Abend vorzustellen.

London war der Hammer letzte Nacht. Der Saal war komplett voll, von vorn bis hinten – bisher die größte Show der Tour. Ich habe den freien Tag damit begonnen, in einem kleinen Café namens inSpiral Lounge beim Camden Market Place vegan zu frühstücken, zusammen mit Scott und Jordan. Danach sind wir ein wenig auf dem Marktplatz rumgelaufen, bevor wir uns für die Show vorbereiteten.

Das Crowdsurfing war im vollen Gange, als die Security die Leute abfingen, damit sie nicht auf die Fotografen knallen, die Fotos vom Bühnengeschehen machen wollten.

Der Pit sah nach der Show aus wie ein Katastrophengebiet: überall lagen zerbrochene Flaschen und es war Blut auf dem Boden.


teilen
twittern
mailen
teilen
Slipknot: Dieses Equipment verwenden die Masken-Träger

Slipknot standen auch einmal ganz am Anfang. MATE. FEED. KILL. REPEAT. heißt dieser Beginn. Ein Debüt, das damals keiner wollte, heute als Demo angesehen wird und bei nur 1.000 Exemplaren heiß begehrt und hart gehandelt wird. Heute gehören Slipknot zu den Größen der Szene und treten auch im kommenden Sommer auf zahlreichen Festivals auf und veröffentlichen auch in diesem Jahr ein neues Album. Bevor es dazu kommt, werfen wir einen Blick auf Slipknots Equipment. Weitere Beiträge aus der Reihe: KISS: Dieses Equipment verwenden die Glam-Ikonen Metallica: Dieses Equipment verwendet die Thrash-Metal-Legende Sólstafir: Dieses Equipment verwenden die Atmosphäre-Götter aus Island Rammstein:…
Weiterlesen
Zur Startseite