Toggle menu

Metal Hammer

Search

Inquisition: Jason Weirbach wehrt sich gegen Anschuldigungen zum Besitz von Kinderpornografie

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das Label Season Of Mist, bei dem die Black-Metaller Inquisition seit Längerem unter Vertrag waren und unter dem die Band zwei Alben veröffentlichte, gab am Freitag über Facebook bekannt, dass es nicht länger mit der Band zusammenarbeite. Auf weitere Begründungen verzichtete das Label hierbei.

Kurz zuvor wurde von MetalSucks ein Artikel veröffentlicht, demzufolge sich Inquisition-Sänger und Gitarrist Jason „Dagon“ Weirbach nach offiziellen Dokumenten des Obersten Gerichts von Washington für Snohomish County 2009 der Anklagen des Besitzes von Kinderpornografie bekannt habe.

Laut Dokumenten seien Fotos von Weirbach bei Photobucket hochgeladen worden, die junge Mädchen und Frauen im Teenageralter und jünger in eindeutig sexuellen Posen zeigen. Der Account konnte scheinbar auf Weirbach zurückgeführt werden. In der weiteren Folge sei Weirbachs Computer genaueren Untersuchungen unterzogen worden und es sei weiteres belastendes kinderpornografisches Foto- und Videomaterial sicher gestellt worden.

„Kein Sexverbrecher“

Nach Veröffentlichung des Artikels bezog Weirbach selbst Stellung, die erneut über MetalSucks publiziert wurde und hier komplett zu lesen ist. Außerdem gab der Sänger auch ein Statement über Facebook bekannt, in dem er unter anderem schreibt:

„Beachtet bitte, dass alles, was Metalsucks veröffentlicht hat, aus Gerichtsdokumenten stammt, die eher Vorwürfe und Anklagen enthalten, als das, was bewiesen oder zugegeben wurde. Zweitens, ich habe niemals auf “schuldig” plädiert und die Original-Anklage wurde fallengelassen, nachdem das Gericht alle Beweise untersucht hatte. Ich bin kein Sexverbrecher, und ich war absolut unschuldig in Bezug auf alle Klagepunkte.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Esmé Biancos Klage gegen Marilyn Manson wird fortgesetzt

Die britische Schauspielerin und Burlesque-Tänzerin Esmé Bianco gehört zu den zahlreichen Frauen, die den Schock-Rocker Marilyn Manson wegen sexuellen Missbrauchs, Vergewaltigung und/oder diverser körperlicher und psychischer Übergriffe anklagen. Während viele Anschuldigungen durch ihr plötzliches und vermehrtes Auftauchen von der Öffentlichkeit kritisch beäugt und teilweise gerichtlich abgewiesen wurden, setzt sich Biancos Anklage gegen Manson durch und das Gerichtsverfahren kann fortgesetzt werden. Mansons Anwälte versuchten zwar, Esmé Biancos Klage wegen Verjährung abzuweisen, kamen mit dem Argument vor dem Richter allerdings nicht durch. Dieser erklärt: „Eine vernünftige Jury konnte zu dem Schluss kommen, dass die Auswirkungen von Warners angeblichen skrupellosen Handlungen, einschließlich der wahrgenommenen…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €