Iron Maiden: Bruce Dickinson hebt ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Iron Maidens Bruce Dickinson besuchte kürzlich den brasilianischen Flugzeughersteler Embraer, um mit einer Legacy 500 zu fliegen, die die Mitarbeiter für diesen Anlass personalisierten.

In einem kurzen Clip schwärmt der Musiker vom Fliegen und dem simplen Design des Privatjets, der satte zwanzig Millionen US-Dollar kostet.

Dickinson erhielt seine Pilotenlizenz, nachdem er in den 1990er Jahren fliegen gelernt hatte und saß vor allem bei der Ed Force One regelmäßig am Steuer. Dabei handelt es sich nicht um irgendeine Boeing, sondern genau die, die Iron Maiden für sich umgebaut und aufgerüstet haben, und mit der sie um die Welt geflogen sind.

Seht hier das Video:

teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Iron Maiden

Nach der Ankündigung der Headlineshow in Wacken im August 2023, die in Rekordzeit ausverkauft war, bringen Iron Maiden ihre brandneue "The Future Past Tour" nächstes Jahr in fünf Städte nach Deutschland: am 11. Juni nach Leipzig in die Quarterback Immobilien Arena, am 21. Juni in die ZAG-Arena in Hannover, am 25. Juli in die Westfalenhalle nach Dortmund, am 29. Juli nach Frankfurt in die Festhalle und eine Show in der Olympiahalle München am 31. Juli. Die Show beinhaltet bisher noch nicht live gespielte Songs des aktuellen Studioalbums SENJUTSU, das Kultalbum SOMEWHERE IN TIME von 1986 im Fokus sowie andere Klassiker.…
Weiterlesen
Zur Startseite