Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Iron Maiden: Nicko McBrain spricht über seinen Schlaganfall

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der aktuellen Ausgabe des METAL HAMMER (UK) schildert Iron Maiden-Schlagzeuger Nicko McBrain Details bezüglich seines kürzlich erlebten Schlaganfalls. Offenbar habe der Musiker nicht damit gerechnet, schnell genug wieder auf den Beinen zu sein, um eine vollstände Tournee zu spielen, beteuert er. Seine Band-Kollegen haben ihn allerdings bei seiner Genesung tatkräftig unterstützt.

Schnelle Genesung

„Es war sehr schwierig. Als es zum ersten Mal passierte, dachte ich: ‚Das war’s. Ich werde nicht spielen können. In drei Monaten steht eine Tour an’“, erinnerte sich Nicko daran, wie mit den Auswirkungen seines Schlaganfalls zu kämpfen hatte. „Ich hatte im Krankenhaus viel Zeit zum Nachdenken. Meine Frau war wirklich meine Bastion der Stärke und Ermutigung. Sie war die ganze Zeit an meiner Seite. Ich habe viele Kraftübungen gemacht, viele Dehnübungen mit seltsamen Gewichten, […] und so habe ich meine meine Ausdauer zurückbekommen. Während dieser ganzen Zeit hatte ich Kontakt zu Steve, natürlich zu allen Jungs (aus der Band – Anm.d.A.). Ich habe ein bisschen mit ihnen am Telefon geplaudert, und sie waren alle äußerst ermutigend, aber niemand mehr als Steve. Er sagte: ‚Das Wichtigste ist, dass du gesund wirst und an deiner Genesung arbeitest.’“

🛒  SENJUTSU auf Amazon.de bestellen!

Im Oktober sprach Nicko bereits im ‘Trunk Nation Power Trip Special’ über seine neueste Gesundheitskrise und kommentierte die vergangenen Shows der „The Future Past Tour“. Er erklärte: „Es begann für mich etwas wackelig, aber mit der Zeit und je mehr Shows wir spielten, desto mehr Kraft bekam ich. Und ich habe richtig gut gerockt. Die letzten paar Monate waren fantastisch.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson wäre beinahe Bildender Künstler geworden

Im Interview mit 4GQTV sprach Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson über sein kürzlich erschienenes Soloalbum THE MANDRAKE PROJECT (hier Review lesen), zu welchem eine zwölfteilige Comic-Serie erscheinen wird. Auf die Frage, ob sich das Schreiben von Comics maßgeblich von dem Schreiben von Musik unterscheide, entgegnete Dickinson, dass er selbst sogar beinahe Bildender Künstler geworden wäre. Allerdings habe es entscheidende Hürden gegeben, die diesen Schritt verhindert hätten. Bruce Dickinson über alternative Karrierepläne „Es unterscheidet sich sehr, verglichen mit dem Songwriting“, erklärt Dickinson. „Es gibt einige Ähnlichkeiten. [...] Ich bin an das Schreiben der Comics genauso herangegangen, wie ich beispielsweise an das Schreiben…
Weiterlesen
Zur Startseite