Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Jesper Strömblad: In Flames sollten sich umbenennen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der ehemalige In Flames-Gitarrist Jesper Strömblad, der die Band 2010 aufgrund seiner Alkoholprobleme verlassen hatte, schießt immer mal wieder gegen seine ehemaligen Kollegen. Aktuell gibt er Interviews über das Debüt LETTERS TO MYSELF seiner neuen Band Cyhra (mit Peter Iwers, der kürzlich bei In Flames ausstieg, Jake E, ehemals Amaranthe und Alex Landenburg, ehemals Annihilator und Luca Turilli’s Rhapsody).

Warum man Strömblad über seine Meinung nach In Flames‘ aktuellem Album BATTLES fragen muss, ist zwar unklar, aber die Antwort des Gitarristen umso eindeutiger: „Um ehrlich zu sein: In Flames sollten sich umbenennen, denn sie klingen so enorm anders als zu Anfangstagen.

Aber wenn sie das so machen wollen, gut. Sie sind glücklich mit den neuen Band-Mitgliedern, ich wünsche ihnen viel Glück. Jeder ist da, wo er hingehört. Versteht mich nicht falsch: BATTLES ist nicht scheiße, das habe ich nicht gesagt. Es ist nur sehr… In Flames haben sich einfach zu weit von ihren Ursprüngen wegentwickelt.“

Gleichzeitig würden viele Fans In Flames-Alben, bei denen er noch mitgewirkt hatte, ungerechtfertigt kritisieren. „A SENSE OF PURPOSE von 2008 ist komplett unterbewertet, denn es hat sämtliche Trademarks, die In Flames grundsätzlich ausmachen“, so Strömblad weiter.

„Trotzdem finden vielen Fans dieses Album einfach nur scheiße. Es wird als das schlechteste von in Flames angesehen. Sie hassen es, und ich kann absolut nicht nachvollziehen, warum.“

In Flames: Jesper Strömblad ist froh “Das sinkende Schiff rechtzeitig verlassen zu haben”

teilen
twittern
mailen
teilen
Lauschaffäre: Was ist eigentlich Drone?

Langgezogene Sounds und Rhythmen fast ganz ohne Herzschlag. Beschreibend lässt sich sagen: Drone ist langsam, verzerrt und atmosphärisch. Drone überschreitet ganz klar Grenzen und gibt nichts auf Regeln, die in manchen Genres vielleicht existieren mögen. Während viele Avantgardisten gleich an Pioniere wie Sunn O))) und Earth denken, geht das Genre viel weiter zurück als manch einer erwarten mag: Bereits in den späten 50er-Jahren experimentierte La Monte Young mit minimalistischen Soundstrukturen. 1958 veröffentlichte der Komponist das, was er später als das erste Drone-Werk bezeichnet: ‘Trio For Strings’. La Monte Young ist eine wichtige Figur des Drone und beschäftigte sich ab 1962 bis…
Weiterlesen
Zur Startseite