Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

John Moyer: Alles Gute zum 50. Geburtstag

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für den Musiker John Moyer gibt es allen Grund zu feiern. Über seinen 50. Geburtstag hinaus kann der Disturbed-Basser heute guten Gewissens auf eine erfolg- und abwechslungsreiche Karriere zurückblicken.

Früh ruft die Berufung

Moyer, der bereits mit 15 jungen Jahren seine Leidenschaft für das Musizieren entdeckt hatte, sollte seiner Intention in den darauffolgenden Dekaden treu bleiben. Ermutigt vom Album 1984 von Van Halen fasste er damals den Entschluss, seinen Weg als Musiker zu beschreiten. Während eines Interviews verriet Moyer, dass diese Entscheidung unter anderem dem Gesuch zweier Freunde zugrunde gelegen hatte, die sich zum damaligen Zeitpunkt nach einem Bassisten für ihre Band umsahen. So sammelte John Moyer bereits als High School-Schüler erste praktische Erfahrungen.

1995 zog es ihn nach Austin, Texas, wo er sich der Band Soak anschloss und in dieser Formation vier Studioalben veröffentlichte. Nach seinem Ausstieg begleitete er The Union Underground kurzweilig und wurde später, im April 2004, als Nachfolger von Steve „Fuzz“ Kmak in die Reihen von Disturbed aufgenommen.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Aufstieg mit Disturbed

Mit Disturbed gelang dem talentierten Musiker der wohlverdiente Durchbruch. Und auch seine Präsenz sollte die Nu Metal-Band bereichern. So konnten Disturbed nach Moyers Eintritt die bis dato beachtlichsten Erfolge ihrer Karriere verzeichnen (trotz THE SICKNESS-Debüt ohne Moyer), denn die ersten vier Studioalben, an denen er mitbeteiligt war, erreichten Platz eins der US-amerikanischen Album-Charts. Obwohl Disturbed-Sänger David Draiman später betonte, dass Moyer wenig bis gar nicht am kreativen Prozess der Band teilnehmen würde, lobte er dennoch sein kraftvolles Bassspiel, das den Sound der Band nach wie vor vorantreibe.

Das US-amerikanische Quartett erlebte zur Mitte der 2000er Jahre ein Hoch, das ihnen zwei Grammy-Nominierungen sowie eine Echo-Nominierung einbrachte. Nach einer unbefristeten Pause von Disturbed im Jahr 2011 versuchte sich Moyer an diversen anderen Projekten, nahm sein Engagement bei den Nu-Metallern allerdings wieder auf.

🛒  DIVISIVE bei Amazon bestellen!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Obwohl es seit der Veröffentlichung von EVOLUTION im Jahr 2018 ziemlich still um die Band geworden ist, legten Draiman und Co. 2022 mit DIVISIVE nach – mehr oder minder überzeugend. Ob die Nu Metal- und Disturbed-Ära unterdessen und ausschließlich der Vergangenheit angehört? Darüber lässt sich streiten. Wir sind dennoch zuversichtlich, dass es um den enthusiastischen Musiker und energischen Geist von John Moyer so schnell keine Ruhe geben wird.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Cliff Burton wäre heute 62 Jahre alt geworden

Clifford Lee "Cliff" Burton wurde am 10. Februar 1962 in Castro Valley (Kalifornien) geboren. Im Kindesalter begann er, Klavier zu spielen, stieg allerdings schnell auf den Bass um und entwickelte eine unorthodoxe Spielweise: Anders als seine Musikerkollegen, die Plektren verwendeten, spielte Cliff ausschließlich mit den Fingern. In modischer Hinsicht etablierte er ein in der Metal-Szene ungewohntes Kleidungsstück als sein Erkennungsmerkmal: die Schlaghose. Sein Mut zur Andersartigkeit ließ ihn zur musikalischen Koryphäe werden. Der lange Weg zu Metallica Nach der High School stieg Cliff zunächst bei der Band Trauma ein, mit der er zwei Jahre lang auftrat. Während eines Gigs wurden…
Weiterlesen
Zur Startseite