Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Judas Priest arbeiten offiziell am neuen Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Großartige Neuigkeiten aus dem Lager von Judas Priest: Die britischen Metal-Götter haben quasi offiziell die Arbeiten am nächsten Album aufgenommen. Gitarrist Richie Faulkner hat diese frohe Kunde öffentlich gemacht, indem er ein Foto aus dem Studio gepostet hat (siehe unten). Darauf zu sehen ist, wie der an Parkinson erkrankte Gitarrist Glenn Tipton, Frontmann Rob Halford und eben Faulkner vom Mischpult aus metallische Grüße senden.

Richie Faulkner schreibt dazu: „Wir lassen neue Metal-Babys entstehen. #judaspriest Songwriting-Session 2020 mit dem großen Meister Tipton und den mächtigen Rob Halford und Richie Faulkner, Defenders Of The Faith #wirschmiedendenstahl“. Sehr schön zu lesen. Aber auch brav von Judas Priest, dass sie halten, was Rob Halford Mitte Dezember 2019 versprochen hatte: „Ich kehre für Weihnachten zurück nach Großbritannien, um Freunde und Familie zu treffen. Und dann werden wir anfangen. […] Wir werden im frühen neuen Jahr Songwriting-Sessions abhalten.

Schreiben & Touren

Weil wir immer noch heiß sind vom FIREPOWER-Album und es kaum erwarten können zu sehen, welche anderen Sachen uns in musikalischer Hinsicht beim Schreiben noch einfallen. Wir haben also das in Planung. Dann geht es an die große Produktion für das 50. Jubiläum, was in Finnland im Juni startet, wenn ich mich nicht irre [am 30. Mai – Anm.d.A.]. Und das war es dann auch – dann sind wir weg und fahren für den Rest von 2020 und etwas 2021 um die Welt und feiern 50 Jahre Judas Priest.“

Ebenfalls keine Überraschung ist, dass Glenn Tipton trotz Parkinson-Erkrankung beim Songwriting mitmischt. So hatte Halford im April 2019 bereits auf die Frage, ob sich die Fans in nicht allzu ferner Zukunft auf ein neues Werk von freuen könnten, geantwortet: „Absolut. Genau genommen ist Glenn gerade zurück in Großbritannien, schreibt Riffs und geht durch unsere riesige Archive von Riffs. Das hört nie auf. […] Und wenn du ein erfolgreiches Album wie FIREPOWER hast, motiviert dich das sogar noch mehr. Jede Band wird dir das sagen. Du ernährst dich von der Energie, die die Fans dir geben.“


teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Die Natur des Menschen

Das finnische Kaaos TV lud Nightwish-Mastermind Tuomas Holopainen und -Drummer Kai Hahto zum gemütlichen Couch-Gespräch über das kommende neue Album HUMAN. :II: NATURE (VÖ: 10. April). Dabei ging es unter anderem über die thematischen Inhalte und warum Holopainen diesmal sehr an seine Sänger/innen dachte. (Mit Dank an Blabbermouth für die Transkription). "Am Anfang war mir noch gar nicht klar, wie das Album klingen soll", so Holopainen. "Ich habe einfach einen Song nach dem anderen begonnen. Doch was ich wusste, war, dass es ein langes, orchestrales Stück geben wird. Auch der Kontrast mit den Liedtiteln ‘Music’ und ‘Noise’ gefiel mir sehr…
Weiterlesen
Zur Startseite