Toggle menu

Metal Hammer

Search

Judas Priest: Aufnahme in die ‘Hall of Heavy Metal History’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Judas Priest begeisterten bei ihrem diesjährigen Wacken Open Air-Auftritt Tausende von Fans. Am gleichen Tag wurden die Metal-Ikonen außerdem in die ‘Hall Of Heavy Metal History’ aufgenommen.

Daber handelt es sich um eine Non-Profit-Organisation, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, jene Musiker zu Ehren, die einen bedeutenden Einfluss auf das  Hard Rock und Heavy Metal Genre haben. Ihre Beiträge sind von unschätzbarem Wert und inspirieren Heavy Metal-Fans auf der ganzen Welt von Generation zu Generation.

Judas Priest – Firepower jetzt bei Amazon.de bestellen

Ehre, wem Ehre gebürt

Die Zeremonie fand kurz vor dem Live-Gig der Band statt. Gründer und CEO der ‘Hall Of Heavy Metal History’ sagte dazu Folgendes: „Wir wollten dafür sorgen, dass Judas Priest endlich den Respekt bekommen, den sie wirklich verdienen. Wir danken ihnen für die jahrzehntelange harte Arbeit und das Engagement für Heavy Metal, eine Kunstform, die sie mit aufgebaut haben.“

Die Musiker selbst waren für die Auszeichnung sehr dankbar: „Wir sind begeistert und fühlen uns geehrt. Dies sendet auch eine großartige Botschaft der Inklusion an die Metal Community auf der ganzen Welt. Wir verteidigen den Metallglauben zusammen. „

 

 

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Rob Halford schießt gegen christliche Rechte in den USA

Judas Priest-Sänger Rob Halford ist bekanntlich schwul. Insofern überrascht es in keiner Weise, dass er mit konservativ eingestellten Leuten nicht so gut kann. Für die christliche Rechte in den USA hat er allerdings richtig wenig übrig, wie er in einem aktuellen Interview mit dem "NME" verraten hat. Der Reporter fragte den 68-Jährigen, wie es ist, als berühmter schwuler Mann in Amerika zu leben, das scheinbar mehr und mehr hin zur konservativen Rechten umkippt. "Hör mir bloß mit der christlichen Rechten auf, die die LGBTQ-Gemeinschaft den Wölfen zum Fraß vorwirft", setzt Rob Halford zur Schimpftirade an. "Sie verabschieden hier Gesetze, wegen denen…
Weiterlesen
Zur Startseite