Judas Priest vs. Schlager-Duo Fantasy

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bereits nach der Veröffentlichung der ersten beiden neuen Judas Priest-Songs, wurden überaus positive Stimmen von Fans und Presse laut.

Die Chart-Platzierungen bestätigen jetzt: Das 18. Studioalbum FIREPOWER, was am 9. März auf die Welt losgelassen wurde, kommt verdammt gut an.

In Deutschland haben sich Judas Priest den zweiten Platz in den Charts erkämpft. Um die Spitze zu stürmen müssen sich die Briten ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Schlager-Duo Fantasy liefern, die mit ihrem Jubiläums-Album gerade die Chart-Liste anführen.

Möglich wäre der Spitzensieg auf jeden Fall. In den Billboard 200 Album-Charts sind Judas Priest auf dem fünften Platz, womit FIREPOWER das am höchstplatzierteste Album in der Band-Geschichte ist. Dicht gefolgt von der 2014 erschienen Platte REDEEMER OF SOULS, was damals den sechsten Platz belegte.

teilen
twittern
mailen
teilen
Richie Faulkner: K.K. Downing-Vergleiche sind "ironisch"

Judas Priest-Gitarrist Richie Faulkner hat in einem aktuellen Interview mit "Highway 81 Revisited" (siehe Video unten) über seinen Einstieg in die Band geplaudert. Dabei konnte er es sich nicht verkneifen, es "ziemlich ironisch" zu finden, dass ihn sein Vorgänger K.K. Downing ständig einen "K.K. Downing-Klon" nennt. Eigentlich wurde Faulkner jedoch auf die Bemerkung von Sänger Rob Halford angesprochen, Richie habe die Gruppe gerettet. Eigener Kopf "Das ist unglaublich nett von Rob", entgegnet Richie Faulkner. "Wenn man in eine Situation kommt, begreift man nicht, wie sich diese Situation hinter verschlossenen Türen darstellt. Ich habe es bei meinem Einstieg nicht realisiert. Doch als…
Weiterlesen
Zur Startseite