Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Kiss: Bruce Kulick schreibt seit Jahrzehnten an seinen Memoiren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Der zweite Versuch

Der ehemalige Kiss-Gitarrist Bruce Kulick, der nach 23 Jahren bei den Classic-Rockern Grand Funk Railroad aufgehört hat, überlegt nun, seine Memoiren zu schreiben. In einem Interview mit Ultimate Classic Rock teilt der 70-jährige Musiker mit, dass er vor etwa zwanzig Jahren bereits einen Versuch gestartet hat.

Kulick reflektiert über diese frühe Phase: „Ich habe damals mit jemandem aus der Branche zusammengearbeitet, Ken Gullic. Er arbeitete damals für Universal und war auch schon bei einigen Kiss-Projekten dabei.“ Doch trotz vielversprechender Anfänge blieb das Buchprojekt damals stecken. Kulick gibt zu, die Fortsetzung vernachlässigt zu haben: „Es gibt Kapitel, die existieren bereits. Und noch andere, die ich nie weiterverfolgt habe.

Zur damaligen Zeit hat es fast gereicht, einfach nach einem Buch-Deal zu fragen, wenn man in einer berühmten Band spielte. Zeitlich gesehen war es jedoch nicht ideal. Es war zu nah an Kiss mit ihrer wiederkehrenden Berühmtheit, der Wiedervereinigung und der Rückkehr zum Make-up.“

Bruce Kulick will nicht über Skandale schreiben

Kulick hebt hervor, dass er keine Enthüllungsbuch im Stil von Mötley Crües Skandalbibel verfassen möchte: „Ein Buch in dieser Art werde ich nicht schreiben. Ich mag es nicht, Leute zu verreißen. Ich möchte wirklich nur meine Geschichte erzählen und die Musik abfeiern, die wir damals gemacht haben.“

Trotz des Drucks seitens einiger Verleger, die anscheinend auf kontroverse Enthüllungen drängen, bleibt Kulick standhaft: „Ich denke, ich habe eine großartige Geschichte zu erzählen. Es gibt interessante Dinge. Zum Beispiel, wie meine Karriere begann und wie ich zu dem Punkt kam, bei Kiss zu spielen — und einige andere Dinge, über die ich bisher still gewesen bin, weil ich sie für das Buch aufheben möchte.“ Das wiederum klingt dann aber doch schon ein wenig nach Enthüllungen.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Metal Church: Marc Lopes spricht über die Tour-Absage

Bei der Metal Hall Of Fame-Gala am vergangenen Mittwoch in Kalifornien sprach der noch frische Metal Church-Sänger Marc Lopes mit The Metal Voice über die Absage der zuvor angekündigten Tourneetermine für 2024. Grund hierfür ist „ein anhaltendes Rückenproblem“ von Gitarrist Kurdt Vanderhoof. „Wir haben diese ganze Tour von Mai bis Dezember gemacht, die schließlich in Australien geendet hat“, erklärte Marc Lopes. „Er hat schon lange chronische Rückenprobleme. Das kann ich nachvollziehen, denn ich habe auch welche, wenn auch in anderer Form. Aber er hat sich immer so gut durchgekämpft, wie er konnte; er hat nie vernachlässigt, was getan werden musste.…
Weiterlesen
Zur Startseite