Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Kiss: Fans haben Avatare falsch verstanden

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei ihrem letzten Konzert am 2. Dezember 2023 im New Yorker Madison Square Garden haben Kiss ihre Avatare vorgestellt. Die Rock-Welt war angesichts dieser Ankündigung durchaus skeptisch. Nun hat Sänger Paul Stanley im Interview mit Ultimate Classic Rock über die Zweifel der Fans gesprochen. Ihm zufolge hätten die Anhänger die Avatare falsch verstanden.

Natürliche Entwicklung

„Eine Sache, die interessant ist, dass die Leute — vielleicht sogar verständlicherweise — anfänglich einen falschen Eindruck von den Avataren bekommen haben“, erörtert der Kiss-Musiker. „Bei den Konzerten im Madison Square Garden wollten wir den Menschen einen Eindruck von einer Sache vermitteln, die kommen wird. Doch diese Avatare stecken wirklich noch in den Kinderschuhen. Sie sind weit davon entfernt, wo sie letztlich sein werden, was Aussehen und Zweck angeht. Der Zweck ist letztendlich nicht, dass wir durch fliegende Avatare ersetzt werden. Es ist einfach ein anderer Weg davon, das zu diversifizieren, was Kiss ist.

In den letzten 50 Jahren haben sich die Leute viele Male am Kopf gekratzt und gewundert, was unsere Pläne sind. Und neun von zehn Malen waren die Pläne erfolgreich — und andere haben es uns nachgemacht. Das ist also nichts Neues. Wir sind in einer glücklichen und einzigartigen Position, eine Band zu sein, die Dinge machen kann, die andere Bands nicht können. Also es nicht zu erforschen und sich vieles davon nicht zunutze zu machen, wäre lächerlich und an diesem Punkt wirklich rätselhaft. Wir haben so hart daran gearbeitet, vier Ikonen zu erschaffen. Und wenn sich eine Gruppe, die auf so viele verschiedene Arten ikonisch ist, nicht diversifiziert und maximiert, was sie erschaffen hat, wäre das verrückt.“

🛒  KISS-SHIRT BEI AMAZON ORDERN!

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ace Frehley war "richtig sauer" wegen Diss von Paul Stanley

Der einstige Kiss-Gitarrist Ace Frehley hat noch einmal über den verbalen Tiefschlag seines ehemaligen Band-Kollegen Paul Stanley bezüglich einer potenziellen Gasteinlage bei der Einführung der Gruppe in die Rock And Roll Hall Of Fame 2014 gesprochen. Letzterer hatte in der ‘Howard Stern Show’ gelästert, sollten Frehley und Schlagzeuger Peter Criss wieder mit Kiss auf der Bühne stehen, sollte man die Gruppe vielleicht "Piss" nennen. Größe gezeigt Im ‘Rock Of Nations With Dave Kinchen And Shane McEachern’-Podcast gab Ace Frehley nun an: "Ich weiß nicht, was Paul geritten hat, als er das Statement machte, dass, wenn Peter und ich mit ihnen…
Weiterlesen
Zur Startseite