Kiss: Gene Simmons lädt Ace Frehley auf Abschiedstournee ein

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss werden bald ihre Abschiedstournee fortsetzen. Geht es nach Bassist Gene Simmons, soll dabei auch Ex-Gitarrist Ace Frehley mit von der Partie sein. Dies schrieb der Musiker in den Sozialen Medien — im Rahmen einer Gratulation zum Geburtstag. Frehley ist am 27. April 2022 nämlich 71 Jahre alt geworden. Zusammen mit seinen Glückwünschen sprach Simmons die eingangs erwähnte Einladung aus.

Wird es geschehen?

„Alles Gute zum Geburtstag, Ace“, schrieb der Kiss-Tieftöner. „Auf dass noch viele weitere folgen. Die Einladungen stehen noch. Spring mit uns für die Zugaben auf die Bühne. Die Fans würden es lieben.“ Hierzulande spielen die Schminke-Rocker am 1. Juni in der Dortmunder Westfalenhalle. Außerdem gastieren Kiss am 13. Juni in der Hamburger Barclaycard Arena. Sodann stehen noch Gastspiele am 24. Juni in der Frankfurter Festhalle sowie am 28. Juni in der Stuttgarter Schleyer-Halle an. Falls „Space Ace“ zuckt, böten sich demnach vier Gelegenheiten die New Yorker zumindest bei den Zugaben mit einem weiteren Originalmitglied zu erleben. Ein derartiges Engagement könnte allerdings an zwei Sachen scheitern: am leidigen Thema Geld und daran, dass Ace anstatt Tommy Thayer wieder in die Band rücken will.

Dies hatte Ace Frehley bereits vor drei Jahren in einem Interview mit dem „Rock Candy“-Magazin verlauten lassen. Darin gab er zu Protokoll: „Es wäre nett, wieder zurück und mit ihnen rauszugehen. Aber es ist nicht meine Entscheidung. Ich finde, wir haben jetzt eine wirklich gute Beziehung. Mit Paul [Stanley; Sänger und Gitarrist von Kiss — Anm.d.A.] schreibe ich Textnachrichten hin und her, wir haben miteinander gearbeitet. genauso wie mit Gene. Ich würde es ernsthaft in Erwägung ziehen. Aber das Geld müsste stimmen. Ich werde nicht die Gage von Tommy Thayer annehmen. Es würden definitiv mehr Tickets mit mir verkauft. Mein Bauch sagt mir, dass es passieren wird.“

🛒  DESTROYER VON KISS JETZT BEI AMAZON ORDERN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Mike Shinoda: Linkin Park planen keine Musik, keine Tourneen

Linkin Park liegen weiterhin auf Eis. Das hat Sänger und Multiinstrumentalist Mike Shinoda kürzlich in einem Twitch-Stream bekräftigt. Die Gruppe, die seit dem Tod von Chester Bennington am 20. Juli 2017 ohne Frontmann dasteht, würde keinerlei Pläne in irgendwelche Richtungen verfolgen. Geht es nach Shinoda und den anderen Band-Mitgliedern, soll es aktuell möglichst still um Linkin Park bleiben. Lasst mal gut sein "Ja, wir sprechen alle paar Wochen miteinander", erklärte sich Mike Shinoda. "Doch die einzige Neuigkeit bezüglich Linkin Park, die ich für euch habe, ist, dass keine Tourneen, keine Musik, keine Alben in Planung sind. Lasst mich euch das…
Weiterlesen
Zur Startseite