Gene Simmons verkündet das offizielle Ende von Kiss für 2023

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit Kevin Frazier von ET sprach Kiss-Gigant Gene Simmons über die seit 2019 andauernde „End Of The Road“-Tour der Hard Rocker. Mehrfach und mit Vorlauf angekündigt hieß es, die Band würde sich nach Beendigung der Tournee auflösen. Zwischenfall Corona sollte die Pläne von Starchild, Demon und Co. durchkreuzen und um ein paar Jährchen verzögern. Währenddessen wurde in der Online-Welt die Hoffnung laut, das Quartett hätte während des Stillstands wieder Motivation gefunden, die Historie der Kult-Band doch noch fortzuführen. Gene Simmons machte im Interview allerdings deutlich: Das können wir vergessen. Die „End Of The Road“-Tournee schließt 2023 ab und soll mit der letzten Show das Ende der Band markieren.

End Of Kiss

„Wir fangen an, in den Freiluftstadien Südamerikas zu spielen, innerhalb von zwei Wochen, und machen dann weiter in Europa und Australien und schließlich in Nordamerika, Japan, all das Zeug. Mexiko“, sagte Simmons. „Und das wird die letzte Tour sein. Wir sind fertig.

Wir nähern uns dem 50. Jubiläum, was unglaublich ist, denn wir hätten nie gedacht, dass wir länger als ein paar Jahre durchhalten würden.“ Gene Simmons betonte ausdrücklich, dass er und Kollege Paul Stanley fest von einem Rückzug nach der Tour überzeugt sind. „Das Letzte, was du tun willst, ist ein Typ zu sein, der zu lange im Ring steht und verprügelt wird“, erklärte er. „Verlasse den Ring, wenn du ein Champion bist.“

Er fuhr fort: „Versteht mich nicht falsch – ich liebe Jagger, Bruno Mars und Bono, Beyoncé, sie sind alle großartig. Aber wenn du sie in mein Outfit steckst, mit sieben bis acht Zoll hohen Plateauabsätzen, Boots, die jeweils so viel wiegen wie eine Bowlingkugel, dann wiegt das ganze Outfit, die Nieten, das Leder und die Rüstung ungefähr 20 Kilogramm. Die Gitarre und die Stollen haben allein schon reichlich Gewicht. Dann muss man Feuer spucken und durch die Luft fliegen – und das zwei Stunden lang.

Wir sind die am härtesten arbeitende Band da draußen und darauf sind wir stolz. Und nicht jede Band sollte zu lange da draußen sein. Man muss etwas Stolz haben und nicht zu lange bleiben. Man muss sie immer auf Trab halten. Ich bin der gesegnetste und dankbarste Kerl der Welt, in einer Band sein zu dürfen, in der ich mehr Make-Up und höhere Absätze tragen kann als deine Freundin.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Ville Valo: „Es hat zweieinhalb Jahre gedauert, das Soloalbum fertigzustellen“

Love Metal-Pionier Ville Valo (HIM) kehrt nach sehnsüchtigem Warten und Hoffen seitens der Fans mit neuer Musik zurück. Unter dem Banner VV wird der Musiker 2023 sein erstes Soloalbum NEON NOIR veröffentlichen. Den ersten Vorboten ‘Loveletting’ präsentierte er bereits am vergangenen Freitag (08. April 2022) und kündigte zeitgleich seine Tour zum Album an. Mit Spotify sprach Valo kürzlich über seine Rückkehr. „Seit Beginn der Pandemie schreibe ich an dem Album“, erklärt er in dem Video, das oben zu sehen ist. „Ich habe sogar gelernt, wie man Schlagzeug, Bass und Gitarre aufnimmt, weil ich keine Musiker finden konnte. Ich musste es…
Weiterlesen
Zur Startseite