Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Kiss: letzte Show wohl mit allen ex-Band-Mitgliedern

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kiss sind am Organisieren, dass alle ehemaligen Band-Mitglieder bei ihrem letzten Konzert am 17. Juli 2021 in New York City mit auf die Bühne kommen. Dies sagte Doc McGhee, der Manager der Schminke-Rocker, in einem aktuellen Interview mit Pollstar.

Darauf angesprochen, ob an den Gerüchten, dass die Gruppe ihre einstigen Mitmusiker an der finalen Show beteiligt, sagte er: „Es wird großartig werden. Es wird des Endes des Weges würdig werden. Und es wird 45 Jahren von Kiss würdig sein, der letzte Monat auf jeden Fall. Wir wollen jeden feiern und werden vielleicht alle ehemaligen Mitglieder hervorholen. Zumindest würden wir das gerne. Niemand sagt ‚Wir hassen diesen Typen; wir hassen diesen Kerl.‘ Wir wollen jeden, der sich zeigen will.“

Die Gespräche laufen

In vorherigen Interviews erzählte McGhee schon etwas genauer von den Plänen. So würden Kiss jeden, der bei ihnen gespielt hat, beteiligen wollen, darunter unter anderem Gitarrist Vinnie Vincent. Darüber hinaus seien auch Ace Frehley sowie Peter Criss angesprochen worden, doch: „Es ist ziemlich schwierig.  Wenn die Leute sagen: ‚Oh, ihr solltet Ace und Peter hervorholen.‘ Wie stellst du das an, wenn du zwei Catmen und zwei Spacemen hast? Also sagst du: ‚Okay, ihr tragt keine Schminke, und ihr tragt Schminke.‘

revenge von kiss jetzt auf amazon ordern!

Und sagen die anderen: ‚Naja, aber das war doch mein Make-up.‘ Ich weiß nicht. Es ist also richtig schwer umzusetzen, aber wir werden es schon rauskriegen, weil sie ein großer Teil des Erbes von Kiss sind. Und sie werden von Gene Simmons und Paul Stanley und jedem in diesem Raum als Gründungsmitglieder gewürdigt. Es ist euch wichtig, es ist uns wichtig. Es ist nur eine Frage des Gleichgewichts, und ob wir es dahin bringen, wo es für jeden funktioniert und jeder eine tolle Zeit hat.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Kulick (ex-Kiss): Tommy ist der bessere Spaceman

Bekanntermaßen musste Bruce Kulick Kiss verlassen, nachdem die 1996er-Performance-Zugaben bei MTV Unplugged mit den Originalmitgliedern Ace Frehley (Gitarre) und Peter Criss (Schlagzeug) so unverschämt gut angekommen waren. In einem aktuellen Interview mit Sleaze Roxx spricht Kulick über jene Zeit beziehungsweise darüber, was sechs Jahre später geschah. "Für mich war das kein Problem. Die beiden sind Gründungsmitglieder, und das fanden die Fans spannend. Sie sahen die beiden endlich wieder beziehungsweise zum ersten Mal." Irgendwann war der Punkt erreicht, an dem Gene Simmons und Paul Stanley nicht mehr mit Criss arbeiten konnten, und so kam Eric Singer wieder zurück zu Kiss, erzählt…
Weiterlesen
Zur Startseite