Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Lamb Of God: Randy Blythe verteidigt Tour-Absage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Eigentlich wollte sich Randy Blythe gar nicht weiter zu der jüngst abgebrochenen Europa-Tour von Lamb Of God äußern. Da ihn sein Management aber auf Grund teils harscher Kritik darum bat, sich zu erklären, verfasste der Frontmann jetzt ein ausführliches Statement.

Ich hätte mich von mir aus nicht dazu entschieden“, erklärt Blythe über sein nun erschienenes Statement. „Denn wir haben schließlich schon ein ziemlich selbsterklärendes Statement veröffentlicht, in dem wir unsere Gründe für den Abbruch erklären und das schien mir mehr als ausreichend.“

In dem früheren Statement ging es laut dem Lamb Of God-Sänger darum, dass es spezifische Hinweise darauf gegeben hätte, dass viele Menschen bei weiteren Konzerten der Band in Europa in Gefahr gebracht worden wären. Mehr über die „spezifischen Hinweise“ werde Blythe allerdings nicht verraten: „Denn ich will nicht zu der Atmosphäre der Spekulationen und Ängste beitragen, die terroristische Aktivitäten rund um Europa betreffen.“ Die Blythe’sche Version der „Ein Teil dieser Antworten würde die Bevölkerung verunsichern“-Aussage, wie die von Innenminister Thomas De Maizière also.

Mir ist es lieber, wenn sich das komplette Internet über mich lustig macht.

Die Band, Randy Blythe und alle Beteiligten hätten sich die Entscheidung, die verbleibenden Euopa-Termine abzusagen, aber in keinen Fall leicht gemacht. Es handle sich eben aktuell um eine Extremsituation. Abschließend verteidigt der Lamb Of God-Frontmann dies wie folgt:

Nichts von dem macht mich glücklich – nicht eine Tour abzusagen, nicht Geld zu verlieren, nicht unsere Fans zu enttäuschen, nicht, dass sich Menschen darum Sorgen machen müssen in die Luft gesprengt zu wegen und ganz besonders nicht, dass Menschen sterben. Es ist auf einer sehr sehr tiefen Ebene schade. Und ich hoffe, dass nichts weiter passieren wird. Ich hoffe ganz ehrlich, dass wir unsere Tour am Ende absolut grundlos abgebrochen haben, sodass die Leute mit ihren kleinen, fetten Fingern auf uns zeigen können und sich über meine unbegründeten Bedenken kaputtlachen können.


Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Kreator + Lamb Of God + Power Trip

Das klingt nach einer vielversprechenden Paarung! Kreator und Lamb Of God walzen sich von November bis Dezember 2021 zusammen durch Europa. Die beiden Thrash-Kapellen haben damit die Daten für ihre "State Of Unrest Tour" in das kommende Jahr geschoben. Kreators Mille Petrozza kommentiert: "Besser spät als nie! Wir freuen uns sehr, dass wir endlich gute Nachrichten für unsere tolle und geduldigen Fan-Hordes haben. Nachdem unsere Tour im März und April nicht stattfinden konnte, haben wir gehofft, die Tour Ende diesen Jahres nachholen zu können. Auch das wird nicht möglich sein. Wir werden die Tour 2021 nachholen. Mit neuem Album, neuer Produktion und…
Weiterlesen
Zur Startseite