Toggle menu

Metal Hammer

Search

Lars Ulrich: „Metallica werden hoffentlich noch in 20 Jahren live spielen.“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Geht es nach Lars Ulrich, können sich selbst heute noch ungeborene Metaller auf neue Musik von Metallica freuen (so sie es denn könnten): In einem aktuellen Interview schließt der Schlagzeuger nicht aus, dass es die Band noch 20-25 Jahre geben wird.

Und zwar nicht nur hinsichtlich Veröffentlichungen: Angesichts der immer noch aktiven Ozzy Osbourne oder Rob Halford, die sich rasant dem stolzen Alter von 70 Jahren nähern, sind die Metallica-Musiker noch blutjung.

„Viele hören auf, aber wir fühlen uns noch jung und voller Energie. Wir möchten das noch eine lange Zeit weitermachen und hoffen, dass es noch 20, 25 Jahre lang gutgehen wird“, sagte Lars Ulrich gegenüber 93.3 WMMR Rocks.

„Wir denken nicht ans Aufhören.“

„Ob Metallica bis dahin immer noch so klingen wie heute beziehungsweise wohin sich alles entwickeln würde, wissen wir zwar nicht, aber wir denken sicher nicht ans Aufhören.

HARDWIRED… TO SELF-DESTRUCT jetzt bei Amazon kaufen

Alles, was wir tun, ist eine Art lange andauerndes Spiel. Wenn man 17 Jahre alt ist, denkt man vielleicht fünf Minuten in die Zukunft, in der Art ,Woher kriege ich mein nächstes Bier‘. Doch im Alter ändert sich die Mentalität.“

Neues Publikum

Natürlich freut es die Band auch, dass heutzutage deutlich mehr jüngere Leute bei ihren Konzerten zu sehen sind als jemals zuvor. „Die Hälfte des Publikums ist unter 20 Jahren alt“, so Ulrich weiter.

„Außerdem meinen wir zu erkennen, dass sich das Verhältnis von Frauen und Männern die Waage hält, was vor 20, 30 Jahren noch nicht so war. Es ist sehr spannend, wie Rock’n’Roll, härterer Rock oder unsere Musik immer besser bei den Leuten ankommt.“

Und natürlich lohnt sich das Ganze auch finanziell, wie die Ticket-Einnahmen 2017 beweisen: Ganze 152.8 Millionen US-Dollar (circa 135 Millionen Euro) konnten Metallica einnehmen.

teilen
twittern
mailen
teilen
Prost: Metallica bringen Bier auf den Markt

Update: Metallica haben ein Making-of-Video veröffentlicht, das die Hintergründe zu ihrem neuen Bier "Enter Night Pilsner" beleuchtet. Darin ist unter anderem zu sehen, wie sich Drummer Lars Ulrich und Stone Brewing-Mitbegründer Greg Koch zum ersten Mal treffen - in Kopenhagen. Die beiden diskutieren darin auch in der Küche von Lars über Bier (soll heißen: sie schlürfen es), besichtigen die Brauerei. Zieht es euch rein: https://www.youtube.com/watch?v=PrckTkcFP7Q   Wurde ja auch Zeit, dass der Branchenprimus mit einer Sache nachlegt, bei der er eigentlich vorlegen hätte können. Nach Bands wie Iron Maiden, AC/DC und Opeth bringen nun auch Metallica eine eigene Gerstensaftsorte auf…
Weiterlesen
Zur Startseite