Toggle menu

Metal Hammer

Search

Leben ohne Lemmy – METAL HAMMER über Jahr 1 ohne Motörhead

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Liebe Headbanger,

manchmal passiert es einfach: Selbst in der Welt der stählernen Riffs und eisernen Fäuste muss ab und zu Zeit sein für ruhige, nostalgische Momente. Mir ging das so, als wir diese Ausgabe geplant hatten – knapp ein Jahr ist bereits vergangen, seit Lemmy Kilmister uns verlassen hat. Und noch immer kann ich es nicht so recht glauben, dass er nie wieder mit uns rocken wird. Vor allem jetzt, zu der Zeit, als Motörhead mit steter Regelmäßigkeit auf deutschen Bühnen zu Gast waren. Es war schon ein Ritual: Die Weihnachtsmärkte öffnen, Met und Glühwein dampfen, und dann geht’s auf ein paar Drinks ab zu Lemmy.

Wenn wir schon so empfinden, dass es kaum fassbar ist, ohne Mr. Kilmister zu sein – wie gehen dann die engsten Hinterbliebenen, seine Band-Kollegen Phil Campbell und Mikkey Dee plus die vielen Vertrauten mit diesem Verlust um? Das verraten sie uns in dieser Ausgabe; mehr dazu ab Seite 16.

Doch, um bei Lemmy zu bleiben, ein Motto gilt gerade jetzt ganz besonders: das Vergangene muss man ehren, darf dabei aber trotzdem die Gegenwart nicht vergessen.

Verpasst nicht unsere große Weihnachtsverlosung mit schwermetallischen Gewinnen im Wert von mehreren tausend Euro!

Und so haben wir es uns auch dieses Jahr nicht nehmen lassen, gemeinsam mit euch am Weißenhäuser Strand die Sanddünen in Wallung zu bringen – danke an alle, die mit uns das METAL HAMMER PARADISE zu einem ganz besonderen Festival-Erlebnis gemacht haben. In erster Linie natürlich allen Fans, die für Stimmung gesorgt haben, aber auch den Bands – angefangen von den Headlinern Apocalyptica und Saxon bis hin zu Newcomern wie den Prog-Modernisten Conclusion Of An Age. Mein spezieller Dank gilt allerdings Freedom Call, die sich spontan dazu bereit erklärt hatten, ihre Releaseshow zu MASTER OF LIGHT auf die METAL HAMMER-Bühne an der Ostsee zu verlegen – you rock! Wer noch gebangt, gerifft und gefeiert hat? Das lest ihr ab Seite 46. Und bekommt dadurch vielleicht Lust, nächstes Jahr wieder mit dabei zu sein. Mehr Infos zu unserem Festival 2017 verraten wir euch in wenigen Wochen.

Und jetzt? Mehr Musik, logo. Denn es ist Zeit für eine Rückschau. Das Jahr ist beinahe vorbei, daher küren wir auch diesmal wieder die Besten, Coolsten, Härtesten. Wer diese sind? Das lest ihr ab Seite 24. Ich für meinen Teil höre mich jetzt noch mal durch meine Jahres Top Ten. Und danach… NO SLEEP ’TIL HAMMERSMITH! In diesem Sinne,

MAXIMUM METAL!

Thorsten Zahn

Ihr bekommt METAL HAMMER 01 /2017 jetzt am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Historische Soundcheck-Tops und -Flops

Die kompletten Listen der Top-Alben aus 34 Jahren METAL HAMMER-Soundcheck findet ihr in der aktuellen METAL HAMMER-November-Ausgabe. Jubiläen bieten nicht nur Gelegenheit, verklärt zurückzublicken; sondern auch die knallharten Fakten und Statistiken auszupacken. Zuletzt haben wir zu unserem 30. Geburtstag ausgezählt, welches Album in einem jeden Jahr den höchsten Soundcheck-Schnitt für sich beanspruchen konnte und somit die für die Juroren beliebteste und beste Metal-Scheibe des jeweiligen Jahrgangs war. Jetzt haben wir erneut Seiten geblättert, Nachkommastellen verglichen und Listen gemacht. Das Ergebnis seht ihr hier: Die 38 besten Alben aus 34 Jahren – denn erst in Ausgabe 09/1985 wurde der Soundcheck im…
Weiterlesen
Zur Startseite