Toggle menu

Metal Hammer

Search

Luxus-Kaufhaus vertreibt T-Shirts von Motörhead, Metallica, AC/DC und Co.

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Sie sehen so aus, als hätte ihr Besitzer sie seit Jahren getragen: Die T-Shirts der Marke „Madeworn“. Bei dem Luxus-Kaufhaus Barneys in New York kann man sie jetzt für etwa 160€ kaufen: Shirts von Motörhead, Metallica, AC/DC, Black Sabbath oder auch Guns N’ Roses.

Es handelt sich bei Barneys übrigens um das gleiche Kaufhaus, dass sich auch zu einer Collaboration mit Pop-Sternchen Justin Bieber entschlossen hat – und der hatte nichts besseres zu tun, als ein Marilyn Manson-Shirt zu designen.

Ein Teil der
Ein Teil der „Madeworn“-Kollektion.

Leider ist dieser momentane Ausverkauf der Subkulturen kein Zufall. So hatte z.B. das Lifestyle-Magazin GQ (Gentlemen’s Quarterly), das sich an den trendbewussten Mann von heute richtet, für diesen Sommer eine klare Empfehlung parat, die uns schaudern ließ: „Heavy Metal-T-Shirts sind Trend“.

In der Mode zählt gerade nichts mehr als der Heavy-Metal-Schriftzüge. Der Trend wird vermutlich genau einen Sommer halten und ist perfekt, um ihn auf einem T-Shirt zu tragen. Wir erklären, wie man es kombiniert“, hieß es in dem Artikel.

Screenshot

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Rock & Roll Hall Of Fame: Judas Priest + Motörhead nominiert

Update: Die Rock & Roll Hall Of Fame hatte nun doch ein Einsehen. Nachdem letzte Woche die Nominierten für die nächstjährige Aufnahme in die musikalische Ruhmeshalle bekannt gegeben wurden - darunter Judas Priest, Soundgarden, MC5, Nine Inch Nails und Thin Lizzy, beschwerte sich Mikkey Dee, dass er und Phil Campbell namentlich nicht bei der Motörhead-Nominierung inkludiert waren. Jetzt sind der Drummer und der Gitarrist zusammen mit den bereist verblichenen Lemmy Kilmister, Phil "Philthy Animal" Taylor und "Fast" Eddie Clark im Rennen. Dafür bedankten sie offiziell: "Danke an jeden, der sich laut dafür aussprach. Danke an die #ROCKHALL2020 fürs Zuhören und Mitaufnehmen von…
Weiterlesen
Zur Startseite