Maik Weicherts Kolumne: Shirt-Inventur

von
teilen
twittern
mailen
teilen
Heaven Shall Burn Maik Weichert
Heaven Shall Burn 19.03.2010 Session
Weimar – , Germany

„So langsam wirst du wohl erwachsen!?“ Schallt es mir etwas spöttisch, aber trotzdem lieb gemeint, beim Betreten des Raumes entgegen. Es ist die Stimme meines Lieblingsonkels, den ich schon eine Weile nicht mehr gesehen habe – und ich weiß auch nicht so richtig, was er eigentlich meint. Ich schaue ihn irritiert an und er sagt, na das letzte Mal, dass ich dich ohne Totenschädel auf nem T-Shirt gesehen habe, ist bestimmt 12 Jahre her…

Ah…. Achso! Ja ich komme grad von nem Termin an der Uni und habe ne Jeans, ein Hemd und nen langweiligen Strickpullover an. Ich merke grad selbst, dass ich wie ein BWL Student aussehe. Kacke hat er etwa Recht? Wann hatte ich das letzte Mal ein Metal-Shirt an?! Ich habe mich die ganze Zeit als Metaller gefühlt und eigentlich sieht man es gar nicht mehr!? Ich laufe in der Stadt an nem Typen im Darkthrone Shirt vorbei und denke mir: „cool“ – nicke ihm vielleicht noch zu, so wie es Gleichgesinnte tun – und er denkt sich wahrscheinlich nur, „was will der Stino-Typ denn!?“

Aber was heißt hier erwachsen werden? Ich scheiß da drauf! Ich weiß nicht, was so erstrebenswert daran sein soll? Aber das ist eine andere Geschichte.

Okay, also mach ich mal nen Check. Ich schau in den Kleiderschrank, die Sachen die man am Meisten trägt sind ja immer in der Mitte im Schrank gleich griffbereit, also mal gucken was da noch an Metal-Shirts rumfliegt.

Da ist ein Sodom TAPPING THE VEIN-Shirt, Kreator UK Tour, Isis, Hatebreed, ein Nocturnus The Key-Shirt, Earth Crisis, Darkthrone, Johnny Cash, Dew-Scented, DIO, Crowbar – die habe ich eigentlich alle immer mal angehabt in letzter Zeit, also alles doch nicht so schlimm.

Aber so ein wenig wurmt mich das schon: hat mich doch früher nicht gestört mit nem Cannibal Corpse-Shirt in die Vorlesung zu gehen. Im Gegenteil, bei der Kriminalistik/Rechtsmedizin Vorlesung war das sogar ganz witzig. Aber jetzt misch ich bei den dummen Dresscodes mit? Gibt es denn noch keine Nile-Anstecknadel oder ein Children Of Bodom-Kragenhemd? Eine Krawatte von Down oder Crwobar würde ich auf jeden Fall tragen!

Jetzt hat es mich aber gepackt: Ich mach hier mal eine Shirt-Inventur. Was bin ich im Textilbereich Metal-technisch überhaupt noch wert? Mal sehen, was sich in den dunkleren Ecken des Schrankes noch so alles findet… evtl. das ein oder andere Schätzelein oder auch eine Jungendsünde…

Okay: Slayer Root Of All Evil, Alastis, Carcass REEK OF PUTREFACTION (wow, kommt gleich ins mittlere Fach!), Tankart FAT UGLY AND LIVE und HAIR OF THE DOG. Kraaassss: Protector A SHEDDING OF SKIN und URM THE MAD und ein Benediction-Sweater. Gar nicht mal so schlecht hier! Das Shirt von A.O.K. wollen wir mal nicht unter den Tisch fallen lassen…

So, unten rechts im Schrank: Hellacopters (kann ich mich nicht dran erinnern), Morgoth, Unleashed (ein fürchterliches Batik-Shirt), Massacre FROM BEYOND, Obituary SLOWLY WE ROT, Pestilence TESTAMONY…, ein Carcass-Longsleeve in rot (ja das tut immer noch weh. Hat mir damals ein Kumpel von der Gods Of Grind Tour mitgebracht, weil ich da nicht hindurfte wegen Schule –zu jung etc.), Mobid Angel, Death und noch ein Pungent Stench-Longsleeve.

Krass ein Sodom SODOMY AND LUST-Shirt (Gruß an die Süd-Westdeutschen Metal-Reinheitswächter – der Metalcore-Spinner hat das Originalshirt im Schrank, har har!!!) dann noch Sodom THE SAW IS HE LAW und AGENT ORANGE und ein Sepultura Tour Shirt von 1990 (okay das war vom EMP, bei der tour war ich natürlich auch noch nicht in dem Alter)
 

Man darf ja auch nicht vergessen, dass ein Metalshirt so eine Art Metal- Glaubwürdigkeits- Schwanzlängen- Indikator ist. Wenn jemand mit einem Entombed Re-Print Shirt ankommt und du hast das Original von der CLANDESTINE mit dem eisernen Kreuz auf dem Rücken an, kommt dir der Typ an dem Abend garantiert nicht mehr doof – ist einfach so und das ist gut!

Ich will hier auch nicht weiter mit dem mottenzerfressenen Inhalt meines Kleiderschrankes langweilen, aber es ist schon krass, nach Jahren mal so bewusst zu gucken, was man alles für Shirts am Start hat und zu fast jedem fällt mir ein coole Story ein!

Wa sind das nur für Leute, die Metalshirts auf ebay verticken? Ich kann so was nicht verstehen, ich habe so was noch nie getan und bringe es auch in Zukunft wohl nicht übers Herz, selbst Impulsivkäufe wie das Rinderwahnsinn Shirt haben ihren Ehrenplatz. Ja Platz, es nimmt einen Haufen Platz weg, das alles aufzuheben, aber das ist egal – es geht hier um Erinnerungen, quasi ein Fotoalbum meines musikalischen Lebens! Auch wenn die meisten Shirts davon in Größen sind, die ich heute niemals kaufen würde, meistens alles nur XL, sind es diese kleinen Schätze wert, den ewigen Kampf gegen die kleidersammlungswütige Mutti vor dem Kinderzimmerschrank immer wieder aufs Neue aufzunehmen! Ich bin froh, dass ich stets gewonnen habe!

Auch krass ist, wie gut manche Shirts nach Jahren noch aussehen. Es scheint da wirklich nur drei Aggregatzustände zu geben: Entweder es zerfällt schon nach zwei Jahren bzw. hat gleich Löcher und man kann mit Glück noch einen Rückenaufnäher draus machen. Dann gibt es die Shirts, die auch nach zehn Jahren noch aussehen wie neu – ohne jeden erklärlichen Grund. Es scheint also echt Metalshirts mit ewiger Jungend zu geben!

Oder aber das Shirt hält bombenfest, aber verblasst unaufhörlich, bis man ein ganz graues Shirt hat – was aber Kult ist und wirklich true aussieht. Eigentlich der coolste Metalshirt-Zustand – grau. Die liebe ich am meisten. Welcher dieser drei Gruppen ein Metalshirt zugehört, kann man nicht sehen, das erfährt man erst nach jahrelangem Tragen des guten Stückes.

Aber wann habe ich mir das letzte Shirt gekauft? Ich kann mich doch nicht nur auf den Lorbeeren von gestern ausruhe Das letzte Shirt, das ich mir gekauft habe, war von Slime, also eher nicht so Metal. Doch ehrlich gesagt vergeht mir auch die Lust auf einem Konzert von einer geilen Band ein Shirt zu kaufen, wenn ich weiß, dass das in der Herstellung 4 Euro kostet und ich 30 Euro dafür zahlen soll. Aber das Thema ist ja in letzter Zeit schon genug breitgetreten worden, einfach eine Seuche die Merchpreise.

Hoffentlich kommen Bolt Thrower wieder mal auf Tour, dann decke ich mich wieder zu fairen Preisen mit coolen Shirts ein!

So und jetzt muss ich zum Zahnarzt, ich glaube ich zieh mein neues Aborted Shirt an…

 

Axel Jusseit Krefeld Germany
teilen
twittern
mailen
teilen
METAL HAMMER präsentiert: Heaven Shall Burn & Trivium

In Sachen Liveshows und Konzerte hadert es, Corona sei Dank, noch immer beträchtlich an der Organisation und Umsetzung. Heaven Shall Burn und Trivium, die im November und Dezember 2021 die großen Hallen in Deutschland sprichwörtlich abreißen wollten, mussten ihre Tour erneut verschieben. Und zwar auf das Jahr 2023! Die Metal-Hochkaräter bedauern diese Entscheidung sehr, bitten in einem Statement allerdings um Verständnis. "Wir haben bis zuletzt alles versucht, um ein praktikables Konzept auf die Beine zu stellen – nicht zuletzt auch, weil Ihr uns mit den unter diesen Rahmenbedingungen wirklich nicht erwarteten sensationell guten Vorverkaufszahlen Mut gemacht habt! Aber die sich…
Weiterlesen
Zur Startseite