Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Mastodon: Bill Kelliher putzt Trump herunter

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mastodon-Gitarrist ist definitiv kein Fan von Donald Trump. Das hat er in jüngsten Folge des  „Rock & Roll Beer Guy“-Podcast mehr als deutlich gemacht (siehe unten). Dabei kritisierte er den Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika für seinen Umgang mit der Corona-Krise und bezeichnetet ihn als „orangefarbenen Kackfleck“, „verdammten Mistkerl“ und „totalen Rassisten“.

Darauf angesprochen, warum viele scheinbare kluge Leute die gefährlichen Lügen über die das Coronavirus glauben, sagte Bill Kelliher: „Das ist alles auf diese idiotischen Trump-Unterstützer zurückzuführen, die alles glauben, was dieser orangefarbene Kackfleck sagt. Er ist so wackelig. Es ist lächerlich, dass ihn irgendjemand am heutigen Tag noch ernst nimmt und glaubt, dass er deine besten Interessen auf der Agenda hat. Das hat er nicht, und es ist offensichtlich. Er will alles auf Obama abwälzen. Weil er ein totaler Rassist ist. 

Die falsche Einstellung

Also will er einfach aus Boshaftigkeit alles zunichte machen, was Obama getan hat. Und indem er dies tut, macht er die amerikanische Bevölkerung zunichte. Die Leute wählen Seiten. Jetzt geht es nicht darum, was deine Vorstellungen sind – du bist entweder Demokrat oder Republikaner. Du kannst nicht unparteiisch sein. […] Es ist egal, was Donald Trump sagt – du glaubst alles blind.

Wenn jemand also sagt: ‚Es ist eine politische Sache.‘ Oder: ‚Es ist eine List der Demokraten, um mich schlecht aussehen zu lassen.‘ Dann sage ich: Nein, du sieht von allein schlecht aus, Kumpel. Du bist komplett fähig, von allein schlecht auszusehen. Daher rührt das alles. Und jetzt sind die Leute so drauf: ‚Oh, das ist ein Schwindel. Wir tun, was wir tun. Freiheit!‘ Wenn jeder für ungefähr drei Wochen in seinem Haus bleiben würde, dann wäre dieser Scheiß vorbei und wir könnten unsere Leben leben. Aber das tun sie nicht. […] Mit dieser Einstellung werden wir niemals wieder zurück an die Arbeit gehen.“

🛒  emperor of sand von mastodon jetzt auf amazon bestellen!

Des Weiteren sagte der Mastodon-Gitarrist über Trump: „Es ist unfassbar, dass wir 2020 in einem Land leben und dieser Saftsack hat immer noch das Sagen.“ Kelliher verliere den Glauben an das amerikanische Volk. Er verstehe nicht, warum jeder so auf diesen Typen steht.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Pearl Jam: Eddie Vedder teilt in Song gegen Trump aus

Trump ist laut Eddie Vedder verzweifelt Die USA sind aufgrund der anstehenden Wahl gespalten wie nie zuvor – und auch Eddie Vedder von Pearl Jam hat eine klare Meinung gegenüber einem der zwei Präsidentschaftskandidaten. In einem Interview mit der britischen Sunday Times spricht er über die Inspiration für das Lied ‘Wreckage’ das auf dem neuen Album der Band, DARK MATTER, enthalten ist – und die hat mit Trump zu tun. „Es gibt einen Mann in den Vereinigten Staaten, der immer noch sagt, dass er keine Wahl verloren hat“, sagt der Sänger besorgt. „Und die Leute verbreiten und verstärken diese Botschaft,…
Weiterlesen
Zur Startseite