Toggle menu

Metal Hammer

Search

Reeper Bahn Festival: pop’n’politics: präsentiert vom Rolling Stone
mehr erfahren



METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Matt Barlow zurück bei Iced Earth

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Familienzusammenführung im Hause Iced Earth wird viele Fans glücklich machen.

Zwar hatten die Powermetaller mit dem zeitweiligen Judas Priest-Sänger Tim „Ripper“ Owens einen klasse Nachfolger, doch die Herzen hingen an Matt Barlow.

Nun ist Matt im April aber auch den Dänischen Proggern Pyramaze beigetreten. Diese versichern nun, dass er auch bei ihnen bleiben werde.

Ob und wie die zwei Jobs unter einen Hut zu bringen sind, muss abgewartet werden.

Jon Schaffer, Chef von Iced Earth, freut sich jedenfalls über Matts Rückkehr, wünscht Tim Owens alles Gute für die Zukunft und kündigt an, dass die Veröffentlichung vom FRAMING ARMAGEDDON-Nachfolger dadurch natürlich etwas nach hinten geschoben würde.

Weitere Artikel zu Iced Earth:
+ Iced Earth im Tunnelblick
+ Doppelte Anklage gegen ehemaligen Iced Earth-Gitarristen

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Schaffer unter den Demonstranten im Kapitol

[Update vom 23.04.2021:] Jon Schaffer wurde dabei gesehen und gefilmt, wie er ein Gerichtsgebäude in Washington D.C. verlässt. In dem zugehörigen Video (siehe unten) empfängt ihn eine unbekannte Frau. Beide gehen dann weg, während sie die Fragen eines Journalisten ignorieren. Das lässt den Schluss zu, dass Schaffer auf Kaution freigelassen wurde. Der Iced Earth-Frontmann hatte zuletzt einen Deal mit der Staatsanwaltschaft geschlossen, in dessen Rahmen er tiefgreifend mit den Strafverfolgern kooperiert und seine Zeit im Gefängnis maßgeblich reduzieren können wird. Marc Victor, der Anwalt von Jon Schaffer, bat den Richter, seinem Klienten keine Reiseeinschränkungen aufzuerlegen, da dieser zwar in Indiana…
Weiterlesen
Zur Startseite