Matt Heafy (Trivium): „Metallica sind die großartigste Band der Welt“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Tickets für die am 04. November 2021 stattgefundene Liveshow im Hard Rock Hotel & Casino in Florida waren binnen kürzester Zeit ausverkauft. Trivium, die ebenfalls aus Florida stammen, wurde die Ehre zuteil, das besagte Konzert für die Thrasher Metallica zu eröffnen.

Im Gespräch mit El Cuartel Del Metal erzählt Trivium-Frontmann Matt Heafy, wie die Metaller aus Orlando den Eröffnungs-Slot für die Show ergattern konnten: „Es war Sonntagnachmittag, vier Tage vor der Show. Ich glaube, wir wollten uns gerade einen Film mit den Kindern ansehen. Und ich bekam eine E-Mail von unserem Manager. Er schrieb: ‚Metallica haben gefragt, ob ihr für diesen Donnerstag zur Verfügung stehen könnt.‘ Wir sagten: ‚Ja. Ja, wir können. Natürlich.‘ Aber wir mussten es geheim halten, weil es noch nicht ganz bestätigt war. Offiziell wurde der Auftritt erst 30 Minuten, bevor wir nach Südflorida losfuhren, bestätigt.“ Voller Euphorie und gerade noch rechtzeitig konnte die Band den Veranstaltungsort erreichen. „Wir waren nicht mal dazu in der Lage, die Jungs zu begrüßen“, erzählt Heafy. „Aber Metallica haben uns einen unglaublichen handgeschriebenen Brief hinterlassen und uns eine Kiste ihres Blackened Whiskey geschenkt.“

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Triff niemals deine Helden

„Allein in der Lage gewesen zu sein, sie bei einer ‚kleinen Show‘ zu sehen – es waren 7.000 Leute da, für sie ist das wenig – war fantastisch. 7.000 Leute sind mehr Publikum als bei einer großen Show von uns. Es war also unglaublich, sie aus nächster Nähe zu sehen. (…) Und die Stimme von James Hetfield klingt besser als je zuvor. Ich weiß nicht, wie zum Teufel er das macht, aber er klingt jetzt wie ein besserer Sänger als je zuvor. Die Stimmung war großartig. (…) Sie sind wirklich die großartigste Band der Welt. (…) Und die Tatsache, dass sie uns als Opener ausgewählt haben, ist wirklich cool.“

Auf die Frage, ob Trivium jemals Feedback von Metallica-Mitgliedern über ihre Musik bekommen haben, antwortet Heafy: „Damals, 2006, haben wir mit ihnen auf Festivals gespielt. Ich erinnere mich, dass wir sie vorher noch nie getroffen hatten. Lars tauchte dann irgendwann in unserer Umkleidekabine auf. Wir dachten nur: ‚Heilige Scheiße‘. Er fing an, mit uns zu reden und erwähnte, dass sie das ‘Master Of Puppets’-Cover, das wir für Kerrang gemacht haben, mögen. (…) Ich erinnere mich, dass sie uns, Avenged Sevenfold und Bullet For My Valentine für ein paar Off-Dates mitgenommen haben. Und sie sahen uns drei als die nächste Generation von Metal-Bands an… Sie haben uns immer gelobt. (…) Sie waren immer einfach nur wunderbare, einladende, erstaunliche Menschen.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Bruce Dickinson weist Raucher zurecht

Bruce Dickinson sah sich bei seinem Gastspiel in Brasília genötigt, gegen vermeintliche Raucher im Publikum einzuschreiten. Der Iron Maiden-Frontmann spielte mit seiner Solo-Band am Samstag in der brasilianischen Hauptstadt, als plötzlich Ausdünstungen einer E-Zigarette auf die Bühne zogen. Dies erregte dann den Unmut des 65-jährigen Frontmanns. In einem Video von HeavyRodrigoMetal (siehe unten) sagt Bruce Dickinson: "Ich kann nicht atmen. Tanya [O'Callaghan, seine Bassistin -- Anm.d.A.] kann nicht atmen. Du mit der E-Zigarette: Kannst du das bitte draußen machen, okay? Dass man nicht fünf Minuten aushält, ohne seiner Sucht nachzugehen... Jemand hier unten hat Pfefferspray benutzt, weswegen die Leute hier…
Weiterlesen
Zur Startseite