Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Matt Heafy verdient mehr mit Twitch als mit Trivium

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Trivium-Sänger und -Gitarrist Matthew Heafy ist bekanntlich äußerst aktiv auf der Streaming-Plattform Twitch. Der 35-Jährige betreibt das Ganze so erfolgreich, dass er es als „zweiten Job“ bezeichnet hat. Nun hat er in einem Bericht der New York Times verraten, wie einträglich seine zwei täglichen Streamings sind. So verdient der Musiker — wenn Trivium gerade nicht auf Tour sind — mit seinen Live-Videos mehr als mit der Band.

Die Kasse klingelt

Im Artikel der „New York Times“ heißt es: „In den Jahren 2019 und 2020 sammelte Heafys vierköpfige Band Trivium durchschnittlich 11.000 Dollar (9250 Euro) von den Audiodiensten ein, während sein eigener Twitch-Kanal fast genauso viel generierte (knapp unter 10.000 Dollar (8400 Euro)) — und zwar von einem Publikum, dass ungefähr zehn Mal so klein ist.“ Matt Heafy hat rund 224.000 Follower auf der Plattform. Darüber hinaus fällt hier mit rein: Die knapp 10.000 Dollar muss der Metaller nicht teilen; die 11.000 Dollar müssen sich Trivium hingegen erst noch auseinander dividieren (entweder durch vier oder sogar durch fünf, falls der Manager hiervon auch seinen Anteil kriegt).

Wenn Trivium Konzerte spielen, nehmen sie freilich deutlich mehr Kohle für jedes Bandmitglied ein, als Heafy mit Twitch verdient. Matt geht zwar davon aus, dass die Zuschauerzahlen mit dem Abklingen der Pandemie sinken, da es die Leute dann wieder nach draußen zieht. Nichtsdestotrotz will der Trivium-Mann auch auf Tournee mit dem Streamen weitermachen: „Ich werde damit genauso weitermachen — 9 Uhr und 15 Uhr, von Montag bis Freitag. Jede Show, jeder Soundcheck, jedes Stimmaufwärmen, an jedem freien Tag spiele ich Games im Hotelzimmer. Ich betrachte das jetzt als Teil meines Lebens. Und ich will das solange weitermachen, wie ich kann.“

🛒  WHAT THE DEAD MEN SAY VON TRIVIUM JETZT BEI AMAZON HOLEN!
Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Lynyrd Skynyrd-Gitarrist Gary Rossington: Not-OP am Herzen

Das einzige verbliebene Gründungsmitglied von Lynyrd Skynyrd wurde jüngst notoperiert. Wie die Band mittels der sozialen Medien mitteilt (siehe unten), hat sich Gitarrist Gary Rossington einer OP am Herzen unterziehen müssen. Es gehe ihm offenbar den Umständen entsprechend gut; er erhole sich derzeit zu Hause im Kreise seiner Familie. Immer wieder das Herz "Unsere Gedanken und Gebete sind bei Gary Rossington, während er sich von einer Notoperation am Herzen erholt", schreiben Lynyrd Skynyrd in ihren Statement. "Gary ist zu Hause, ruht sich dort aus und kommt daheim mit seiner Familie wieder zu Kräften. Er will, dass jeder weiß, dass es…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €