Toggle menu

Metal Hammer

Search

Matthias Mineur

von
teilen
twittern
mailen
teilen

1. Opeth PALE COMMUNION

2. Black Label Society CATACOMBS OF THE BLACK VATICAN

3. Adrian Vandenberg’s Moonkings ADRIAN VANDENBERG’S MOONKINGS

4. Unisonic LIGHT OF DAWN

5. Slash WORLD ON FIRE

6. Grand Magus TRIUMPH AND POWER

7. Rival Sons GREAT WESTERN VALKYRIE

8. Bullet STORM OF BLADES

9. Blues Pills BLUES PILLS

10. Gotthard BANG!

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Saitenhieb: Darf der das?

Liebe Rocker! Mille über alles! Mit Kreator hat Herr Petrozza von Anfang an ausschließlich knallharte metallische Qualität abgeliefert. Der 48-jährige Musiker steht für Glaubwürdigkeit, Integrität und Riffs aus purem Stahl. Aktuell stellt sich jedoch die Frage, ob sich der Essener diesen gehobenen, elitären Status gerade selbst zunichte­macht. Hineingezogen in dieses kleine Dilemma wurde Mille vom schweizerischen Interpreten Dagobert, der sich selbst als „Schnulzen­sänger aus den Bergen“ betitelt. Und dieser Dagobert hat nun für den 20. März seine neue Platte AFRIKA angekündigt (metal-hammer.de berichtete) – mit Gastbeiträgen unter anderem von... Na? Ihr ahnt es bereits. Genau: Mille Petrozza. Der deutsche Thrash-Papst…
Weiterlesen
Zur Startseite