Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Max Cavalera: Durchgedrehtes neues Soulfly-Material

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit RITUAL veröffentlichten Soulfly zuletzt 2018 ein Album. Zur Zeit ist Gründungsmitglied und Frontmann Max Cavalera aber dabei, Riffs für eine neue Platte zu schreiben. Hilfe beim Komponieren bekommt er dabei von seinem Sohn und Soulfly-Schlagzeuger Zyon Cavalera. In einem aktuellen Interview mit „Sappenin‘ Podcast With Sean Smith“ plauderte der Frontmann nun ein wenig über das neue Material.

Er meinte: „Im Moment befinden wir uns noch in den frühen Phasen des Schreibprozesses – Es sind nur Riffs. Und das Coole an dem, wie Zyon Schlagzeug spielt, ist, dass er ein bisschen zum wilden Tier wird. Er hat keine Zurückhaltung und er lässt einfach alles raus am Schlagzeug – wirklich brutales Power-Drumming, und das finde ich toll.

Das ruft Erinnerungen wach an viele frühe Platten, die ich mag – viel von dem alten Entombed-Zeug und Carcass und Napalm Death; durchgedrehtes Zeug. Ich denke, wir haben diese Art von Temperament in vielen neuen Tracks.“

Auch alt mach neu

Inspiration beim Schreiben findet Cavalera vor allem in alten Songs, erzählte er weiterhin. „Ich denke, das alte Material wird zu einer Inspiration. Wir werden, denke ich, in der Lage sein, aus all diesen Erfahrungen etwas Einzigartiges zu schaffen – vom Alten zum Neuen. Killer Be Killed [ein weiteres Musikprojekt Cavaleras] wird wahrscheinlich irgendwie einen Einfluss auf die Platte haben. […]“

Die Aufnahmen sind derzeit für 2021 geplant. Ob die Platte auch noch im gleichen Jahr veröffentlicht werden soll, weiß der Cavalera aber noch nicht.

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ace Frehley: "Ich bin ein fantastischer Songwriter"

In einem Interview mit The Metal Voice hat Ace Frehley Gerüchte zurückgewiesen, dass fast alle Songwriting-Arbeiten an seinem neuesten Album 10.000 VOLTS von seinem Kollaborateur, dem Trixter-Gitarristen Steve Brown, gemacht wurden. „Ich habe mich letztens ziemlich geärgert, als Leute sagten, ich hätte keinen der Songs auf dem Album geschrieben“, erzählt der ehemalige Kiss-Gitarrist im Interview. „Sie sagten, dass alles von Steve Brown war. Und Steve bestätigte das irgendwie, indem er sagte, dass er ungefähr 97 Prozent beigetragen hätte. Das ist aber nicht der Fall. Ich habe ihn angerufen und er hat sich entschuldigt.“ „Steve ist ein wundervoller Typ“, führt Ace…
Weiterlesen
Zur Startseite