Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Megadeth: Meditation und Gottesdienst beim „Bootcamp“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dave Ellefson hat neben seiner Karriere bei Megadeth und als Pastor vor einigen Jahren auch die christliche Seelsorger-Organisation MEGA Life! Ministries gegründet. Bei dem vom 10. bis 13. März stattfindenden Megadeth-Bootcamp soll es neben vielen weiteren Programmpunkten deshalb auch einen Gottesdienst geben.

Wie Frontmann Dave Mustaine im Interview mit dem US-Radiosender Q104.3 verriet, wird David Ellefson, „am Samstagmorgen, als jemand der seit 25 Jahren mit Alkoholikern arbeitet, eine Meditations-Programm anbieten.“

Dass sich einige daran stören könnten, dass Ellefson einen Gottesdienst anbietet, ist Mustaine dabei klar: „Und am Sonntag dann, weil er ja auch Pastor ist – einige werden das hinterfragen – wird er einen ökumenischen Gottesdienst für uns abhalten.“

Megadeth: Dave Ellefson über seine christliche Mission

Das Bootcamp

Nicht gerade „christlich“, so könnte man meinen, sind allerdings die Kosten für die Teilnahme am Bootcamp von Megadeth.

Bei dem vom 10. bis 13. März stattfindenden Megadeth-Bootcamp, das auf der offiziellen Homepage als „die ultimative Fan-Erfahrung“ angepriesen wird, kann der zahlungskräftige Fan dafür für abenteuerliche 5.500 US-Dollar ein (zugegebenermaßen recht luxuriöses) Zelt im Garten von Dave Mustaine in Fallbrook, Südkalfornien beziehen.

In drei Tagen wird laut der offiziellen Seite folgendes Program geboten:

  • “Lagerfeuergeschichten von der Band über die Zeit auf Tour”
  • Intime Akustik-Performance von Megadeth
  • Jam-Session und Live-Stream von SYMPHONY OF DESTRUCTION inklusive Workshop mit der Band
  • Schlagzeug, Gitarre und Bass-Stunden, Tipps und Tricks
  • Wein-Verkostung mit Dave Mustaine
  • Metal-Triva-Quiz

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Megadeth: Dave Mustaine gekränkt von Nick Menza

Im Heavy Metal (und auch im Thrash Metal) zählen die guten alten Zeiten besonders viel. Das ist auch bei Megadeth nicht anders. So hatte Bandboss Dave Mustaine 2014 vor, die klassische Besetzung mit Drummer Nick Menza und Gitarrist Marty Friedman wieder zusammen zu trommeln. Als letztlich nichts daraus wurde, lästerte Menza über Mustaine, was diesen sehr verletzte, wie er in einem neuen Interview erzählt (siehe Video unten). Die besagte Personalrochade wurde möglich, weil 2014 Gitarrist Chris Broderick und Schlagzeuger Shawn Drover Megadeth verließen. Nick Menza probte daraufhin ein paar Mal mit der Band, man arbeitete zuletzt offenbar auch an neuen…
Weiterlesen
Zur Startseite