Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Metal Church: Marc Lopes spricht über die Tour-Absage

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bei der Metal Hall Of Fame-Gala am vergangenen Mittwoch in Kalifornien sprach der noch frische Metal Church-Sänger Marc Lopes mit The Metal Voice über die Absage der zuvor angekündigten Tourneetermine für 2024. Grund hierfür ist „ein anhaltendes Rückenproblem“ von Gitarrist Kurdt Vanderhoof.

„Wir haben diese ganze Tour von Mai bis Dezember gemacht, die schließlich in Australien geendet hat“, erklärte Marc Lopes. „Er hat schon lange chronische Rückenprobleme. Das kann ich nachvollziehen, denn ich habe auch welche, wenn auch in anderer Form. Aber er hat sich immer so gut durchgekämpft, wie er konnte; er hat nie vernachlässigt, was getan werden musste. Es kam jedoch an den Punkt, an dem er sich dem stellen musste, da er sonst nicht mehr dazu in der Lage wäre, zu spielen. Anstatt dieses Risiko einzugehen, war es besser, dass er sich um seine Gesundheit kümmert und von dort aus weitermacht.“

Auf die Frage des Moderators Jimmy Kay, ob Metal Church trotz Kurdts gesundheitlicher Rückschläge „weitermachen“, antwortete Marc: „So weit ich weiß, ja. Ich habe jedenfalls noch keine Nachricht bekommen, dass es vorbei wäre. Und ehrlich gesagt, wenn es passieren würde, würde ich es verstehen. Es wäre ärgerlich, aber ich würde es total verstehen. Aber so weit sind wir nicht. Und das ist gut.“

Der Sänger äußerte anschließend, dass er sich dafür wünschen würde, dass sich die Band nun zusammensetzt und mehr schreibt. Schließlich sind Liveshows erst einmal nicht möglich. „Wir fingen tatsächlich an, in den Modus zu kommen, das nächste Album zu schreiben“, fuhr er fort. „Ich habe Milliarden von Ideen bereit. Also wird das wahrscheinlich irgendwann passieren, je nachdem, wie seine Genesung verläuft.“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Five Finger Death Punch bekehren Metallica-Fans

Five Finger Death Punch haben Metallica auf deren Tournee 2023 und 2024 begleitet. Im Lauf der gemeinsamen Reise konnten sie sich offenbar in die Herzen vieler Fans der Metal-Größen spielen, wie Gitarrist Zoltán Báthory in einem Interview mit Audacy Check In erzählt. Five Finger Death Punch und Metallica „Das ist absolut großartig“, erklärte Báthory. „80.000, 90.000 Menschen in einem Stadion, das ist riesig. Und wir haben eine große Fan-Gemeinde, die sich überschneidet. Metallica sind eine gigantische Band, die sich in den letzten vier Jahrzehnten an die Spitze gespielt hat. Ihre Fan-Gemeinde umfasst inzwischen drei Generationen. Sie sind so eine große…
Weiterlesen
Zur Startseite