Toggle menu

Metal Hammer

Search

METAL HAMMER präsentiert: Dimmu Borgir

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Dimmu Borgir allein machen auf der Bühne ja schon jede Menge Alarm. Doch die Norweger wollen es nicht dabei belassen, sondern haben sich für ihre anstehende Hallentournee namhafte Unterstützung an Bord geholt: So werden die Symphonic-Black-Metaller von den finnischen Melo-Deathern Amorhis sowie den US-amerikanischen Post-Black-Metallern Wolves In The Throne Room begleitet. Shagrath‎, ‎Silenoz und Co. kommentieren„Im Januar nächsten Jahres werden wir zusammen mit Amorphis und Wolves In The Throne Room Europa zermalmen und einen perfekten Wintersturm aus skandinavischer Kälte über euch bringen. Wir sehen uns!“

Amorphis freuen sich ebenfalls auf die anstehenden Shows, wie Esa Holopainen betont: „Als die Idee aufkam, eine Co-Headline-Tour mit Dimmu Borgir zu machen, waren wir begeistert, aber gleichzeitig überrascht. Musikalisch sind wir doch unterschiedlich, aber wenn man darüber nachdenkt, ist es doch eine super Kombination. Beide Bands ziehen ihre Inspiration aus ähnlichen Elementen und beide sind absolut einzigartig auf der Bühne. Natürlich werden wir eine gigantische Produktion für diese Tour auffahren und können es nicht erwarten, im Januar 2020 die Kälte zu euch zu bringen. Außerdem freuen wir uns sehr, auch Wolves In The Throne Room als Opener an Bord zu haben.“


Und Wolves In The Throne Room können die Live-Sausen auch kaum mehr erwarten: „Wir sind bereit, gemeinsam mit diesen zwei Metal-Titanen Europa in Brand zu setzen. Dimmu Borgir und Amoprhis sind beides Bands, die wir lieben, und wir freuen uns auf die Gelegenheit, sie auf dieser Tour supporten zu dürfen. Wir werden euch bereits Songs von unserem kommenden Album präsentieren, das im Februar über Century Media erscheint, und natürlich auch viel klassisches Wolves-Material! Bis dann!“

eonian von shagrath, silenoz und co. jetzt auf amazon kaufen!

METAL HAMMER präsentiert:

Dimmu Borgir + Amorphis + Wolves In The Throne Room

  • 24.01.  CH       Zürich – Komplex 457
  • 26.01.  D         Wiesbaden – Schlachthof
  • 28.01.  D         München – TonHalle
  • 29.01.  D         Filderstadt – FILharmonie
  • 30.01.  D         Berlin – Columbiahalle
  • 31.01.  D         Oberhausen – Turbinenhalle
  • 01.02.  D         Hannover – Swiss Life Music Hall

Karten unter www.metal-hammer.de/tickets.

Mikio Ariga
Picasa
Werbung

MagentaTV erleben: Digitales Fernsehen mit Internet- und Telefon-Flat zum Aktionspreis

Digital-TV mit Internet- und Telefon-Flat: Zeitversetzt fernsehen auf 100 Sendern/20 HD, Zugriff auf Streaming-Dienste, Serien & Filme in der Megathek

Jetzt Bestellen

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Lamb Of God trennen sich von Chris Adler

Diese Trennung hatte sich bereits angekündigt: Drummer Chris Adler wird nicht mehr bei Lamb Of God auf die Felle dreschen. Dies hat die US-Band kürzlich via Facebook mitgeteilt (siehe unten). Adler hat seit Sommer 2018 nicht mehr für das Quintett hinter der Schießbude gesessen - Grund waren Verletzungen, die er sich bei einem Motorradunfall Ende 2017 zugezogen hatte. Seinen Platz nimmt nun Art Cruz (ehemals bei Prong und Winds Of Plague) ein, der ihn bereits zuletzt vertreten hatte. In der offiziellen Stellungnahme schreiben Lamb Of God: "Liebe Fans, wir sind letzte Woche von einer großartigen Festival-Fahrt in Europa sowie unserer finalen Tour…
Weiterlesen
Zur Startseite