Toggle menu

Metal Hammer

Search

Metaller feiern mit Polizisten zu Slipknowt – Fan verletzt (sich selbst)

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die aus Newcastle stammende Slipknot-Coverband Slipknowt trat am letzten Wochenende beim Sixfields Rock Festival in Northampton auf. Während des Gigs bemerkt „Clown“, dass der die Bühne absichernde Polizist zum Song ‘Duality’ voll abgeht und sogar mitsingt.

Also springt der Percussionist runter, vor die Bühne, und der Beamte dengelt – passend zum Takt der Musik – mit seinem Schlagstock auf die von dem Musiker gehaltene Tonne. Als sich dann noch Fans dazugesellen, die mit dem band-eigenen Baseballschläger auf diese Tonne einschlagen, siegt die Physik über den Menschen.

Seht hier den ultimativen Tonnenprügler:

Die METAL HAMMER Juli-Ausgabe 2017: Stone Sour, Danzig, Iced Earth, Dying Fetus, Kiss live u.v.a.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Rock und Metal beim Super Bowl sind überfällig

Beim Super Bowl regieren neben dem American Football die Genres Hip-Hop und Pop. Disturbed-Frontmann David Draiman will das ändern und die US-Nationalhymne beim nächstjährigen Super Bowl singen. Für dieses Vorhaben erhält der glatzköpfige ‘Sounds Of Silence’-Sänger nun Unterstützung von Corey Taylor. Der Slipknot und Stone Sour-Frontmann hält es für "lange überfällig", dass Rock und Metal beim NFL-Finale Einzug halten. Metaller aller Länder, vereinigt euch! So schrieb Taylor in den sozialen Medien: "Es ist lange überfällig, dass Rock und Metal beim Super Bowl vertreten sind. Lasst uns uns Gehör verschaffen und unseren Bruder David Draiman von @Disturbed unterstützen. Und lasst die @nfl wissen,…
Weiterlesen
Zur Startseite