Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Metallica: Hetfield und Ulrich betrauern Tod von Zazula

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das von der am 10.01.2021 verstorbenen Marsha Zazula mitbegründete Label Megaforce Records war für Metallica ein wichtiger Meilenstein. Die beiden ersten Alben KILL ’EM ALL (1983) und RIDE THE LIGHTNING (1984) wurden dort veröffentlicht. Danach bekam die Band einen Majordeal bei Elektra. „Marsha Z ist die Metal-Matriarchin der Ostküste“, so Hetfield. „Sie war unsere Mutter, als ich keine hatte. Marsha hat große Opfer dafür gegeben, damit Metallica groß werden konnte. Danke, Marsha. Ich sende der Zazula-Familie Liebe und positive Energie.“

Auf dem Instagram-Band-Account schrieben Metallica: „Ruhe in Frieden, Marsha. Danke für alles. Viel Liebe an @thejonzazula & die Zazula-Familie.“ Auch Schlagzeuger Lars Ulrich nahm sich Zeit, die Verstorbene via Instagram zu ehren. „Danke, Marsha, dass du das alles möglich gemacht hast. Für deine Unterstützung, Ermutigung, Beratung, deinen Schutz und deine Versorgung, und am wichtigsten: Deine Anfeuerung. Wie du und dein Ehemann Jonny an die Möglichkeit geglaubt habt, dass eine Bande von Außenseitern wie wir es schaffen würde, mit einer größeren und gleichgesinnten Zuhörerschaft zusammenzukommen…“

Aus dem Nichts an die Spitze

Der 1952 geborene Jonny Zazula war dereinst ein rebellierender Jugendlicher auf den Straßen der Bronx in New York, der es später zu einem Job an der Wall Street brachte. 1981 begann Jonny in einem Flohmarktladen, Platten zu verkaufen, um seine Familie finanziell über Wasser zu halten. Bezeichnet als Rock’n’Roll Heaven entwickelte er sich schließlich zu einem bedeutenden Plattenladen, der die Heavy Metal-Bewegung stark beeinflusste. Im Winter 1982 erreichte Jonny Z ein Demotape einer Underground-Band namens Metallica.

🛒  KILL ’EM ALL bei Amazon

Jonny und Marsha waren begeistert und wollten unbedingt, dass diese Musik auf der ganzen Welt gehört werden soll. Sie gründeten im darauffolgenden Jahr Megaforce Records und veröffentlichten KILL ’EM ALL. Dadurch zementierte Megaforce seine Position als DAS Heavy Metal-Label in den USA. Im Oktober 2019 veröffentlichte Jonny Z seine gefeierte Biografie ‘Heavy Tales: The Metal. The Music. The Madness. As Lived By Jon Zazula’. „Marsha und ich hatten großes Glück, mit Metallica eine Band gefunden zu haben, die zur größten der Welt wurde. Nicht zu vergessen eine Menge weiterer großartiger Formationen, die Geschichte geschrieben haben“, so Jonny.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Glenn Hughes traf einst 9 Jahre alten Lars Ulrich

Einmal unseren persönlichen Rock- oder Metal-Stars treffen - das wäre das Höchste der Gefühle. So erging es auch dem Metallica-Drummer Lars Ulrich, als er als Kind vor dem Hotel wartete, in dem Deep Purple logierten. Glenn Hughes kam dann tatsächlich heraus und unterhielt sich mit dem damals neunjährigen Jungen. In einem aktuellen Interview mit Kiki Classic Rock (siehe auch Video unten) erinnert er sich an die Begegnung. Eingebrannt ins Hirn "Meine erste Show mit Deep Purple ging im Dezember 1973 in Kopenhagen über die Bühne", rekapituliert Glenn Hughes. "Und ich erinnere mich sehr klar, dass vor diesem Hotel vor dem…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €