Metallica: Mögliches Soloalbum von Kirk Hammett

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Metallicas Leadgitarrist Kirk Hammett könnte demnächst ein Album im Alleingang kreieren. Im Interview mit den englischen Kollegen erzählte der Musiker „Ich habe so viel Material herumliegen, das sich ganz offensichtlich nicht für Metallica eignet und dieser Haufen wird immer größer.“

Auf die Frage, wann eine Veröffentlichung von eigenen Songs möglich wäre, antwortete Hammett: „Irgendwann, wenn es sich richtig anfühlt. “ Bei dem Material würde es sich außerdem um ein ganz anderes Genre handeln: „Es wäre gar kein Metal-Album. Es würde verrückt und stilistisch so unterschiedlich aber gleichzeitig wechselseitig zusammenhängend sein.

Die Arbeit an Solomaterial sieht Hammett sogar als eine Bereicherung für die Arbeit in der Band: „Ich würde mich nicht wundern, wenn wir alle autonom und unabhängig voneinander spielen würden. Ich denke, es wäre gesund und wenn man zurück in die Band kommt, wäre man mit mehr Enthusiasmus dabei, wie wenn man auf einen kleinen Campingausflug geht. Dann ist es immer gut, nach Hause in ein schönes warmes Bett zu kommen! „

teilen
twittern
mailen
teilen
Judas Priest sind die Architekten des Metal, sagt Hammett

Carmine Appice hatte zuletzt gesagt, Metallica seien für ihn der  Beginn des Heavy Metal. Nun hat Kirk Hammett das Kompliment sozusagen weitergereicht. Bei einer Fragestunde rund um ein Event von Fotograf Ross Halfin am 25. Mai in der Alten Kongresshalle in München (siehe Video unten) nahmen der Gitarrist und Bassist Robert Trujillo teil. Seltene Chance Auf ein Foto von Hammett und Frontmann James Hetfield angesprochen, wie sie beim letztjährigen Power Trip Festival im kalifornischen Indio Judas Priest abfeiern, gab Kirk zu Protokoll: "Wir haben am Altar von Judas Priest gebetet. Ihre Musik bedeutet uns so viel. Und wie Glenn Tipton und…
Weiterlesen
Zur Startseite