Mike Shinoda kandidiert auch für US-Präsidentschaft

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Das wahnwitzige Vorhaben dürfte sich auch bis ins Metaller-Lager herumgesprochen haben: Kanye West will Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika werden. Der Hip-Hopper hat am vergangenen Sonntag, den 5. Juli seine Kandidatur via Twitter bekannt gegeben. Doch anscheinend bekommt der Gatte von Kim Kardashian Konkurrenz: Linkin Park-Rapper Mike Shinoda will ebenfalls kandidieren (siehe unten).

Nur ein Publicity Stunt?

Der Tweet von Mike Shinoda trieft allerdings förmlich vor Augenzwinkern: „Ich kandidiere auch für die Präsidentschaft*, heißt es da. Und es gilt hierbei das angehängte Sternchen am Ende zu beachten. Die eigentliche Botschaft soll nämlich lauten: „Ich bringe auch neue Musik raus.“ Soll heißen: Der Linkin Park-Mann hat hier nur einen kecken Scherz gemacht. Und zwar auf Kosten von Kanye West. Oder anders ausgedrückt: Shinoda unterstellt West, mit seiner Kandidatur nur Aufmerksamkeit für seine neue Single ‘Wash Us in the Blood’ generieren zu wollen.

Und was Kanye kann, kann Mike Shinoda auch, dachte sich dieser. Immerhin veröffentlicht der Multiinstrumentalist von Linkin Park an diesem Freitag, den 10. Juli sein zweites Soloalbum. DROPPED FRAMES VOL. 1 ist ein Instrumental-Werk, das der Musiker in Twitch-Konferenzen in Kollaboration mit zugeschalteten Fans geschrieben und produziert hat. Auch wenn die Ankündigung von Shinoda letztlich nur ein Jux ist, hat sich ein Follower bereits einen überaus passenden Slogan für die Kampagne überlegt (siehe unten): „Shinoda 2020. Because in the end, it DOES matter.“

🛒  dropped frames vol. 1 von mike shinoda jetzt bei amazon vorbestellen!

https://twitter.com/kanyewest/status/1279575273365594112

teilen
twittern
mailen
teilen
Attila: Chris Fronzak will Präsident der USA werden

Attila-Sänger Chris Fronzak macht alles andere als einen seriösen Eindruck. Nichtsdestotrotz hat der Musiker just verkündet, für das Amt des US-Präsidenten kandidieren zu wollen (siehe Video unten). Der 33-Jährige hat noch nicht verraten, für welche Partei er anzutreten gedenkt. Es wird jedoch angenommen, dass er für die Libertarian Party ins Rennen gehen möchte. Wie groß die Chancen für den bis ins Gesicht tätowierten Rocker wirklich sind, bleibt abzuwarten. Echte Menschen "Heute ist der größte Tag in meinem Leben", gibt der Attila-Frontmann zu Protokoll. "Mein Name ist Chris Fronzak -- und ich kandidiere für die Präsidentschaft der Vereinigten Staaten von Amerika.…
Weiterlesen
Zur Startseite