Ministry: Al Jourgensen spricht über seine Zukunftsvisionen für 2018

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für 2018 prognostiziert Ministry-Fronter Al Jourgensen großen politischen Aufruhr und geopolitische Auseinandersetzungen, die der „orangefarbene Shitgibbon“ im Weißen Haus 2017 selbst verschuldet hat.

Laut Jourgensen waren die Jahre 2016 und 2017 ähnlich wie ein fetter Eiterpickel, der jeden Moment zu explodieren droht. „Wir müssen 2017 und 2016 hinter uns lassen“, sagt er, „und 2018 endlich diesen Pickel ausdrücken. Es wird ein hartes, aber auch notwendiges Jahr für den Fortschritt der menschlichen Rasse.

In einer Demokratie sollte die Mehrheit herrschen, doch aktuell herrscht die Mehrheit nicht.“ Seht euch die Vorhersagen von Uncle Al für 2018 hier an:

Am 9. März wird Ministrys AMERIKKKANT erscheinen, das psychedelische, politisch beeinflusste Album, das aus Jourgensens unverblümter Wut auf die aktuelle politische Lage in Amerika entstanden ist.

LESERPOLL 2017 – Abstimmen und fette Preise gewinnen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Alben werden 2020 15 Jahre alt

Könnt ihr euch noch erinnern, was ihr vor 15 Jahren gemacht habt? Vielleicht wart ihr gerade frisch verknallt oder ihr habt euer erstes Auto bekommen und seid mit euren Lieblings-CDs auf dem Beifahrersitz stundenlang durch die Gegend gefahren. Ganz sicher gab es aber ein Album, das euch einen ganzen Sommer, wenn nicht sogar das ganze Jahr begleitet hat. Ihr merkt schon: Manchmal werden wir hier schon ein bisschen sentimental, wenn wir an die Zeit vor Spotify und Co. zurückdenken. Daher blicken wir hier auf die Alben zurück, die sich im Jahr 2005 in unser Musikgedächtnis gebrannt haben. MEZMERIZE – System…
Weiterlesen
Zur Startseite