Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Mötley Crüe: Tommy Lee sauer auf Abzocker-Fans

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mötley Crüe-Drummer Tommy Lee hat keine Lust mehr, Post von Fans zu beantworten, die eine Unterschrift von ihm wollen. Der Grund: Er hat auf Ebay diverse Angebote entdeckt, bei denen Fans unterschriebene Fotos oder Schlagzeugfelle zu utopischen, überzogenen Preisen verkaufen und damit andere Fans abzocken. Das macht ihn regelrecht wütend, lässt er via Facebook (siehe unten) verlauten.

„Ich wollte nur einen öffentlichen Post machen und sagen, dass ich keine Fan-Post mehr beantworte“, schreibt der Mötley Crüe-Trommler. „Ich dachte, ich würde das Richtige tun, indem ich die Fan-Post namentlich an die Leute adressiere, damit sie online nicht weiterverkauft werden. Aber jetzt werden die Leute so dubios, entfernen ihre Namen und verkaufen die Sachen wieder auf Ebay. Daher bin ich fertig damit, meine wertvolle Zeit darauf zu verwenden, dass Leute meine Unterschrift auf Ebay verkaufen.

Empörte Ansage

Es gibt buchstäblich hunderte davon. Und ich habe hunderte Stunden darauf verschwendet. An diejenigen von euch, die meine Unterschrift haben: Ich hoffe, ihr genießt sie und wisst sie zu schätzen. Und diejenigen von euch, die sie verkaufen, können sich ins Knie f*+#~= ! Ich habe genug! Schickt mir keine Autogramm-Anfragen mehr!“

Da hat sich Tommy Lee aber mal mächtig Luft gemacht. Es ist allerdings nur allzu verständlich, dass der Mötley Crüe-Mann hierauf so sauer reagiert. Die Fans, die von ihm unterschriebene Dinge weiter verticken, nutzen nicht nur seinen guten Willen aus. Sie zocken darüber hinaus andere Crüe-Anhänger ab. Das ist kein guter Stil und gehört sich nicht. Insofern ist es nur konsequent, dass Lee dem nun einen Riegel vorschiebt. Erst 2018 hatte Tommy seine neue Autogrammadresse veröffentlicht, die hiermit folglich nun hinfällig ist.

the dirt soundtrack von mötley crüe jetzt auf amazon gönnen!

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Tommy Lee nennt wahren Grund für Reunion

Mötley Crüe haben sich bekanntlich Ende 2019 wieder reformiert und eine Stadiontournee in den USA angesetzt - und das trotz eines Vertrags, der ihnen genau das verbietet. Als Motivation für die Reunion haben die Glam-Metaller das durch ihren Netflix-Film ‘The Dirt’ aufgeflammte Interesse jüngerer Fans an der Band angegeben. Drummer Tommy Lee hat nun in einem Interview den wahren Grund offenbart (siehe Video unten). Auf die Entscheidung angesprochen, den besagten Vertrag zu zerstören und mit Def Leppard und Poison auf Stadiontour gehen zu wollen, sagte der Mötley Crüe-Schlagzeuger: "Das war's für uns. 2016, ich werde es nie vergessen. Ich glaube,…
Weiterlesen
Zur Startseite