Toggle menu

Metal Hammer

Search

Mötley Crüe verlangen 3,25 Millionen Dollar pro Show

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mötley Crüe sind zurück – und werden nächstes Jahr auf Reunion-Tour durch die Vereinigten Staaten von Amerika gehen. Und zwar nicht alleine, sondern im Deluxe-Paket mit Def Leppard und Poison. Die genauen Tourdaten haben die Glam-Metaller entweder noch nicht veröffentlicht – oder einfach noch nicht festgezurrt. Möglicherweise könnte dies an den Gagenforderungen liegen, die Frontmann Vince Neil, Bassist Nikki Sixx, Schlagzeuger Tommy Lee und Gitarrist Mick Mars verlangen.

Laut einem Bericht des Radiosenders KRNA aus Iowa rufen die drei Bands 3,25 Millionen US-Dollar (2,95 Millionen Euro) auf. Allerdings nicht für die gesamte Tour, sondern pro Konzert. So haben Mitarbeiter des Radios mit einem Branchen-Insider aus der Region gesprochen, der dem Sender die einzelnen Beträge genau aufgeschlüsselt hat. Demnach würden Mötley Crüe zwei Millionen Dollar (1,82 Millionen Euro), Def Leppard, eine Millionen Euro (910.000 Euro) und Poison 250.000 Dollar (rund 227.000 Euro) pro Auftritt einsacken.

Absurde Zahlen

Wie dieser Insider aus der Konzert-Branche weiter erklärt habe, sei dies der Grund dafür, weshalb sich kein Veranstalter aus Iowa auf eine Mötley Crüe-Show einlassen werde. Denn bei einem angenommenem durchschnittlichen Ticketpreis von 70 Dollar (64 Euro) müssten etwa 46.500 Leute kommen, nur um eine schwarze Null zu schreiben.

girls, girls, girls von mötley crüe jetzt bei amazon kaufen!

Doch natürlich wolle und müsse auch der Veranstalter etwas an den Konzerten verdienen. Daher müsse das Ziel eher sein 60.000 Tickets à 75 Dollar (68 Euro) pro Show zu verkaufen. Dann würde man pro Show 4,5 Millionen Dollar (4,08 Millionen Euro) einnehmen. 60.000 Fans pro Konzert von Mötley Crüe, Def Leppard und Poison – das sei auch bei diesen großen Namen ein zu großes Risiko. Denn Iowa sei ein schwieriger Markt für Konzerte. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass dort einfach nicht so viele Menschen zu einem Konzert kommen. Insofern müssten Fans aus Iowa eine lange Fahrt nach Chicago, Kansas City oder Minneapolis auf sich nehmen.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Was bezwecken Faith No More mit diesem Countdown?

[Update:] Faith No More hatten jüngst einen Countdown auf ihrer Website fnm.com, der am gestrigen Dienstag um 20 Uhr abgelaufen ist (metal-hammer.de berichtete, siehe unten). Wie sich die Fans der durchgeknallten Alternative-Metal-Kapelle um Frontmann Mike Patton erhofft hatten, haben die Amerikaner tatsächlich angekündigt, wieder auftreten zu wollen. Bislang hat die Band drei Konzert in Europa bestätigt (siehe Facebook-Posten unten). So werden Faith No More am 13. Juni beim Sunstroke Festival im irischen Punchestown, am 20. Juni beim renommierten Hellfest im französischen Clisson sowie am 26. Juni beim Tons Of Rock im norwegischen Oslo spielen. Doch das soll längst nicht alles gewesen sein:…
Weiterlesen
Zur Startseite