Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Motörhead: Alte Weggefährten – „Fast“ Eddie Clarke

von
teilen
twittern
mailen
teilen

*** MOTÖRHEAD-Wochen bei METAL HAMMER! Wir feiern 40 Jahre ACE OF SPADES mit vier einzigartigen Picture Discs: Sichert euch jetzt die einzigartigen 7“-Vinyle, exklusiv mit dem Magazin unter www.metal-hammer.de/motorhead! *** 

Bis zur letzten und mit zwanzig fortwährenden Amtsjahren stabilsten Dreierbesetzung sollten einige Gitarristen wie Schlagzeuger kommen und gehen – und selbst das Quartettspiel nicht unversucht bleiben. Ein Blick in die Jahrbücher der Ehemaligen.

„Fast“ Eddie Clarke (1976–1982)

Neben Phil „Philthy Animal“ Taylor zählt auch „Fast“ Eddie Clarke zu jenem kultig verehrten Dreierzirkel, der in Fan-Kreisen gemeinhin als das klassische Motörhead-Line-up bezeichnet und gefeiert wird. „Dieses sogenannte klassische Motörhead-Line-up war musikalisch doch ziemlich fahrig“, relativiert Lemmy im Rückblick. „Rein technisch ist die aktuelle Besetzung mindestens genauso gut, wenn nicht sogar einen Tacken besser. Trotzdem wird es natürlich immer mit einer gewissen Magie verbunden sein.“ So war es Phil Taylor, der Eddie damals zu jener entscheidenden Motörhead-Audition für einen zweiten Gitarristen mitschleppte, bei der Clarkes beherztes Spiel Larry Wallis ausbootete.

Eine glückliche Fügung, denn fast hätte Eddie zu jener Zeit den Rock’n’Roll für immer an den Nagel gehängt. Seine ersten professionellen Gehversuche nach dem üblichen Schüler- und Kneipen-Band-Tingeltangel hatte der aus dem Londoner Vorort Twickenham Stammende zuvor mit der Formation Curtis Knight Zeus gemacht, einer Kapelle aus dem Dunstkreis von Jimi Hendrix, mit der Clarke 1974 zwei Alben einspielte. Anschließend ging man jedoch im Streit auseinander, und Eddie versuchte mit einer Band namens Continuous Performance sein Glück. Ein Plattenvertrag blieb jedoch aus, und der Gitarrist sah seine Felle davonschwimmen.

Mit Patronengurt und Lederjacke

Doch dann kam mit besagtem Schicksalswink in Form von Philthy Taylor und Lemmy alles ganz anders. „Die ersten Tage nach dem Vorspielen habe ich gar nichts mehr von den beiden gehört. Phil und Lemmy hatten beide kein Telefon, und so ging ich davon aus, dass ich durchgefallen war“, erinnert sich Eddie. „Drei Tage später klopfte es bei mir an der Tür. Lemmy stand davor, mit einem Patronengurt in der einen und einer Lederjacke in der anderen Hand. Er überreichte mir beides mit den Worten ‘Du hast den Job!‘. Ich wusste erst nicht recht, wie mir geschah, aber dann war ich völlig aus dem Häuschen.“


Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Kochen mit Mastodon: Chefkoch Troyardee serviert Vinyl-Pizza

Alfons Schuhbeck, Ralf Zacherl und Alexander Herrmann können einpacken. Denn es gibt einen neuen Stern am Koch-Himmel. Und der hört auf den Namen Chefkoch Troyardee aka Troy Sanders, seines Zeichens hauptberuflicher Bassist bei Mastodon. Was dieser neue Herdzauberer kredenzt? Eine leckere Pizza. Aber nicht irgendeine Pizza. Das runde Teil hat einen Boden aus Vinyl (siehe Video unten). Medium durch, bitte! So zieht Troyardee in der ersten Folge von "Kochen mit Mastodon" am Anfang direkt ein Schallplatte aus der Hülle und verteilt Tomatensoße auf der Scheibe. Dazu wiederholt er beschwörend nach Fernsehkoch-Manier die Worte: "Lasst die Soße kreisen! Lasst die Soße…
Weiterlesen
Zur Startseite