Nach Band-Wechsel hagelt es Kritik auf Nita Strauss

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zu Beginn des Sommers 2022 hatte Gitarristin Nita Strauss ihren Ausstieg aus der Band der Hard Rock-Legende Alice Cooper bekanntgegeben und sich daraufhin der Crew von Pop-Star Demi Lovato angeschlossen. Damals erklärte die Musikerin, dass ihre Entscheidung, Alice Cooper zu verlassen, nicht unbedingt endgültig wäre und dass sie hoffen würde, eines Tages wieder zurückzukehren.

Dennoch musste Strauss einige Kritik von Fans einstecken, die durch den Wechsel verwirrt waren. Einige warfen ihr sogar vor, sich „verkauft“ zu haben. Als ein Interviewer von Guitar World Strauss kürzlich darauf ansprach, dass ihr Wechsel zu Lovatos Band gut angekommen wäre, musste die 35-jährige Gitarristin lachen. „Dann sehen du und ich vermutlich unterschiedliche Social Media-Feeds“, sagte sie. „Es ist, wie es ist. In gewisser Weise fühle ich mich sehr umsorgt. Die Leute sind so besorgt um mich und meine Karriere, dass sie sich in meine Entscheidungen einmischen wollen. Wenn es die Leute nicht interessieren würde, würden sie nichts sagen. Ich ziehe es vor, die Dinge von einer positiven Seite aus zu betrachten.“

Abwechslung tut gut

Nita Strauss erzählte, dass sie sich unheimlich über die jetzige Gelegenheit freuen würde, an der Seite von Demi Lovato spielen zu können. „Und es geht nicht nur um mich“, erzählte sie. „Es ist eine ganz fantastische Frauen-Band: Brittany Bowman am Schlagzeug, Leanne Bowes am Bass und Dani McGinley an den Tasten. Wenn wir diese neue Generation leidenschaftlicher Fans erreichen und sie zum Musizieren inspirieren können, ist das nicht eine wunderbare Sache? Vielleicht nehmen sie eine Gitarre oder einen Bass in die Hand, probieren das Schlagzeug aus oder sehen Dani am Keyboard und denken: ‚Das könnte ich auch!‘ Einige dieser jüngeren Fans wären durch eine traditionelle Rock-Show vielleicht nicht erreicht worden.“

Des Weiteren wies Strauss darauf hin, dass bereits viele bekannte Rock-Gitarristen an der Seite von Pop-Stars gespielt haben – und es noch immer tun. „Da gibt es Justin Derrico bei Pink, Nuno Bettencourt bei Rihanna. Greg Howe hat sowohl bei NSync als auch bei Michael Jackson gespielt. Und dann ist da noch Monte Pittman, der mit Madonna und gleichzeitig mit Prong spielt. Was niemanden zu interessieren scheint, wenn es darum geht, beides unter einen Hut zu bringen.“

Der Sensationsgehalt solcher Nachrichten wird vermutlich immer aktuell bleiben – insbesondere, wenn es darum geht, sich der verhassten Mainstream-Musik anzunähern. Trotz gespaltener Meinungen jedoch sollten auch Musikschaffenden weder Wünsche noch Möglichkeiten abgesprochen werden. Wir wünschen Nita Strauss alles Gute für ihre weiteren Vorhaben. Abgesehen davon, dass Strauss aktuell an der Seite von Lovato spielt, hat sie kürzlich die neue Single ‘Summer Storm’ aus ihrem kommenden Soloalbum veröffentlicht.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Nita Strauss rekrutiert Alissa White-Gluz für neue Single

Die ehemalige Alice Cooper- und jetzige Demi Lovato-Gitarristin Nita Strauss hat eine brandneue Single samt dazugehörigem Musikvideo veröffentlicht: ‘The Wolf You Feed’. Der epische Headbanger-Track enthält nicht bloß scheppernd-metallische Riffs, sondern stellt darüber hinaus außerdem das Gesangstalent der Arch Enemy-Frontfrau Alissa White-Gluz erneut unter Beweis. Langersehnt Zur Zusammenarbeit erklärte Nita Strauss: „Wenn man sich alte Interviews aus den letzten zehn Jahren ansieht, war Alissa White-Gluz immer der erste Name, der mir in den Sinn kam, wenn ich nach einer zukünftigen Kollaboration mit einer Sängerin gefragt wurde. Sie ist wirklich eine meiner Lieblingssängerinnen und -künstlerinnen in der Branche. Und diesen Track…
Weiterlesen
Zur Startseite