Fan wirft verschwitzte Unterhose auf Nita Strauss

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Alice Cooper-Gitarristin Nita Strauss hat in einem ausführlichen Post in den Sozialen Medien davon berichtet, wie ein Fan während eines Konzerts im Jahr 2021 seine verschwitzte Unterhose auf sie geworfen hat. Aufhänger dafür war die Anekdote von Slipknot-Sänger Corey Taylor darüber, wie jüngst eine Anhängerin ihren BH auf die Bühne geworfen hat.

„Es trug sich im Jahr 2021 zu“, beginnt Nita ihre Story über besagte Unterhose. „Konzerte gingen gerade wieder los nach dem Lockdown. Die Band und die Fans waren in guter Stimmung. In der ersten Reihe auf meiner Seite der Bühne war eine Gruppe von ein paar jungen Kerlen. Sie hatten Spaß, sangen mit, bangten mit, reckten die Pommesgabeln an all den angemessenen Stellen. Einer der Typen versuchte besonders meine Aufmerksamkeit zu erregen. Er warf mir Kusshände zu und machte jedes Mal, wenn ich in seine Richtung blickte, das Herzsymbol mit den Händen. ‚Etwas viel‘, fand ich, doch ich war froh darüber zu sehen, dass die Leute bei einer Show Spaß haben. Weiter habe ich mir nichts gedacht.“

Unbekanntes Flugobjekt

Während des vorletzten Songs ‘Teenage Frankenstein’ sei der Kerl zunächst verschwunden, doch zu ‘School’s Out’ wieder da gewesen. „Seine Freunde schmissen sich weg vor Lachen. Ich war mit der Show beschäftigt und habe nicht bemerkt, dass etwas zusammengeknülltes in seiner Hand war. Plötzlich sauste ein graues, schwitziges Ufo auf die Bühne und landete zwischen Alice Cooper und mir auf dem zentralen Podest. Wir sind alle sofort in unkontrollierbares Gelächter ausgebrochen. Die Unterhose des Typen lag schamlos auf dem Podest und zeigte all die Nachwirkungen davon, den ganzen Tag bei einem heißen Outdoor-Konzert im August getragen worden zu sein.

Bassist Chuck Garric oder Gitarrist Ryan Roxie nahm den Bund der Unterhose mit seinem Instrumentenkopf auf und schleuderte sie zurück in die Richtung des Kerls.“ Sie landete ein paar Reihen weiter hinten — im Gesicht eines unbeteiligten Konzertgängers. „Das ‚Ahhhhh!‘ war über den Konzertlärm hinweg zu hören. Ich glaube, das war eines der vielen Male, dass ich tatsächlich umgefallen bin, weil ich so heftig lachen musste. Die Moral der Geschichte lautet: Wirf deine Unterhose nicht auf eine Frau, sofern du nicht darauf vorbereitet bist, dass sie an Orte gelangt, die du nicht beabsichtigt hattest. Oder vielleicht wirfst du deinen Schlüpfer einfach grundsätzlich nicht auf Mädels.“

🛒  CONTROLLED CHAOS VON NITA STRAUSS BEI AMAZON ORDERN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Männer spielen Extreme Metal, um Männer zu beeindrucken

Laut einem Klischee lernen Kerle vor allem deswegen Gitarre zu spielen, um Frauen abzuschleppen. Unabhängig davon, wie hoch der Wahrheitsgehalt dahinter ist, stellt nun eine Studie der American Psychological Association (APA) diesen Glauben zumindest ein klein wenig auf den Kopf. So sind Männer demnach "hauptsächlich deswegen motiviert", Gitarre zu lernen, um Extreme-, Death- oder Black Metal zu spielen, "um damit andere heterosexuelle Männer zu beeindrucken". Schau, was ich kann! Die Studie heißt mit vollem Titel "Extreme metal guitar skill: A case of male-to-make status seeking, mate attraction, or byproduct". Dafür haben 44 heterosexuelle Metal-Gitarristen an einer Umfrage teilgenommen. Die Forscher…
Weiterlesen
Zur Startseite